Peter Haas (rechts), ein Leben im Jet-Set.

© REUTERS/INA FASSBENDER

Tennis
05/09/2014

Ferrari & Hartz IV

Tommy Haas’ Vater bezog zu Unrecht Staatsgelder und wurde verurteilt.

Verurteilung. Er fährt den besten Ferrari, ist im Jet-Set zu Hause. Und: Er war Hartz-IV-Empfänger.

Nicht nur ganz Deutschland schüttelt den Kopf über den aus Graz stammenden Peter Haas, den Vater von Tennis-Ass Tommy. Peter und Gattin Brigitte Haas haben unrechtmäßig Hartz IV bezogen – es geht um 14.769 Euro – und wurden verurteilt.

"Würde der Staat allen, die so bedürftig sind wie Sie, diese Unterstützung gewähren, so wäre er im Handumdrehen bankrott", sagt Richterin Isabella Hubert. Tommy soll ihnen monatlich 1200 Euro überwiesen haben, dazu hat Peter Haas eine Rente von monatlich 1357 Euro verheimlicht, die er wegen seiner Schwerbehinderung nach einem Motorrad-Unfall erhielt. Das Urteil: neun Monate auf Bewährung. Zudem muss das Duo monatlich 50 Euro zurückzahlen und einmalig 500 Euro an eine gemeinnützige Organisation überweisen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.