Sport
12.03.2012

Ex-Box-Weltmeister Gonzalez tödlich verunglückt

Der frühere Box-Weltmeister Julio Gonzalez ist tot. Wie am Montag bekanntwurde, erlag der Mexikaner nach einem Motorradunfall am Samstag (Ortszeit) nahe seiner Heimatstadt Guerrero Negro seinen Verletzungen.

Wie am Montag bekanntwurde, erlag der Mexikaner nach einem Motorradunfall am Samstag (Ortszeit) nahe seiner Heimatstadt Guerrero Negro seinen Verletzungen. Gonzalez wurde 35 Jahre alt. Der Mexikaner hatte 2003 in Hamburg sensationell nach Punkten über den bis dahin in 48 Kämpfen unbesiegten Dariusz Michalczewski gewonnen.

Damit hatte er dem Deutschen nach neun Jahren den WBO-Titel im Halbschwergewicht abgenommen. Im Kampf darauf verlor der Mexikaner den WM-Gürtel in Karlsruhe an den Ungar Zsolt Erdei. 2005 und 2007 scheiterte der Olympiateilnehmer von 1996 beim Griff nach der IBF-Krone im Halbschwergewicht jeweils nach Punkten am Briten Clinton Woods. Gonzalez hat von insgesamt 49 Profi-Kämpfen 41 gewonnen.