Sport
03.01.2012

Erste Pleiten für NBA-Topteams

Mit den Miami Heat und den Oklahoma City Thunder haben zwei Teams im sechsten Saisonspiel die erste Niederlage kassiert.

Oklahoma City Thunder und Miami Heat kassierten in ihrem sechsten Saisonmatch am Montag die jeweils erste Niederlage. Oklahoma musste sich beim Champion Dallas Mavericks mit 87:100 geschlagen geben, der sich damit für die vier Tage zuvor erlittene Niederlage revanchierte.

Oklahomas Topscorer Kevin Durant (27 Punkte) stach zwar Dallas-Star Dirk Nowitzki um einen Punkt aus, den erst zweiten Saisonsieg der Mavericks vermochte er aber nicht zu verhindern. Dallas baute seine Führung im dritten Viertel bis auf 15 Punkte aus. Miami unterlag vor den eigenen Fans Atlanta mit 92:100.

Schmerzliche Niederlage

Die San Antonio Spurs verloren am Montag nicht nur mit 96:106 bei den Minnesota Timberwolves, sondern auch ihren Star Manu Ginobili. Der argentinische Guard, mit den Spurs dreifacher NBA-Champion (2003, 2005, 2007), brach sich im zweiten Viertel gegen die Timberwolves seine linke Wurfhand und fällt länger aus. Ginobili war mit einem Durchschnitt von 19,8 Punkten bisher der beste Werfer der Spurs.