Sport
16.10.2017

Erste Bank Open: Absage von Murray, Dimitrov Ersatz

Der Schotte laboriert schon lange an einer Hüftverletzung. Ersetzen wird ihn die Nummer acht der Welt.

Es war befürchtet worden, seit Montag ist es fix: Andy Murray wird nicht beim Erste Bank Open (21. bis 29. Oktober) in der Wiener Stadthalle spielen. Der Schotte laboriert schon lange an einer Hüftverletzung, nun musste der 30-Jährige endgültig passen. "Ich war in den vergangenen Tagen ständig mit seinem Management in Kontakt und weiß daher, dass er hart darum gekämpft hat, um bei den letzten Turnieren in diesem Jahr dabei sein zu können", sagte Turnierdirektor Herwig Straka. "Jetzt tut es uns natürlich leid, dass er seinen Titel in Wien nicht verteidigen kann."

Da sich der Startverzicht von Murray bereits abgezeichnet hatte, kämpfte Straka schon vergangene Woche um einen anderen Top-Ten-Spieler. In der Nacht zum Montag hatte die Suche Erfolg. Der Bulgare Grigor Dimitrov bestätigte sein Antreten beim Turnier, das mit 2.621.850 Euro dotiert ist. Mit der gestern erschienenen Weltrangliste hat der 26-Jährige seine beste Position seit August 2014 eingestellt. Straka: "Neben Alexander Zverev und Dominic Thiem können wir mit ihm einen weiteren Vertreter der aufstrebenden Spielergeneration präsentieren."

Tickets: www.erstebank-open.com