© Copyright 2011, Austria Presse Agentur, Wien, Österreich, alle Rechte vorbehalten

Sport
12/05/2011

England besiegte Argentinien bei Rugby-WM

Ex-Weltmeister England ist mit einem hart erkämpften Sieg in die Rugby-WM gestartet.

Im Spitzenspiel der Gruppe B bezwang der WM-Zweite den WM-Dritten Argentinien knapp mit 13:9. Die starken "Pumas" aus Südamerika waren am Samstag im neuseeländischen Dunedin lange Zeit die bessere Mannschaft, vergaben aber sechs Straftritte.

Ein Versuch von Ben Youngs (5 Punkte) sowie 8 Punkte des routinierten Kick-Spezialisten Jonny Wilkinson bewahrten England vor 30.000 Zuschauern vor einer unliebsamen Überraschung. In den weiteren Partien des zweiten WM-Tages setzten sich die Favoriten durch. Frankreich gewann 47:21 gegen Japan, die Fidschi-Inseln hielten Namibia mit 49:25 in Schach, und Schottland hatte beim 34:24 gegen Rumänien mehr Mühe als erwartet. Die Schotten kämpfen mit England und Argentinien in der Gruppe B um die beiden ersten Plätze, die zum Einzug in das WM-Viertelfinale berechtigen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.