Sport 29.01.2012

Engländer Rock triumphierte in Abu Dhabi

© Bild: Copyright 2012, Austria Presse Agentur, Wien, Österreich, alle Rechte vorbehalten

Der englische Golfprofi Robert Rock hat überraschend die mit 2,7 Millionen US-Dollar dotierte Abu Dhabi Golf Championship gewonnen.

Bei seinem zweiten Titel auf der Europa-Tour setzte sich der Außenseiter mit 275 Schlägen vor dem Nordiren Rory McIlroy (276) und dem wiedererstarkten US-Superstar Tiger Woods (277) durch. Der Wiener Markus Brier landete auf Endrang 42.

"Mein Spiel war komplett anders als gestern. Ich habe wieder viele Fairways getroffen und viele gute Schläge in die Grüns gespielt", lautete das zufriedene Schlussresümee von Brier nach seiner besten Runde im Turnierverlauf, mit der er sich noch um 20 Plätze verbesserte. Gemeinsam mit Woods teilten sich der Nordire Graeme McDowell und der Däne Thomas Björn Platz drei. Rock erhielt 347.024 Euro Siegprämie. Nächster European-Tour-Schauplatz ist in der kommenden Woche das Turnier in Doha/Katar, wo Brier im Vorjahr Dritter wurde.

Endstand der zur European PGA-Tour zählenden Abu Dhabi Championship der Profigolfer in Abu Dhabi/Vereinigte Arabische Emirate (2,7 Mio Dollar/Par 72): 1. Robert Rock (ENG) 275 (69+70+66+70) Schläge - 2. Rory McIlroy (NIR) 276 (67+72+68+69) - 3. Tiger Woods (USA) 277 (70+69+66+ 72), Graeme McDowell (NIR) 277 (72+69+68+68) und Thomas Björn (DEN) 277 (73+71+65+68). Weiter: 42. Markus Brier (AUT) 286 (72+71+74+69). U.a. am Cut gescheitert: 93. Martin Wiegele - 115. Bernd Wiesberger (beide AUT)

Erstellt am 29.01.2012