Sport 05.12.2011

Eine Parade für den Tour-Sieger

Cadel Evans wird in seiner Heimat Australien wie ein Volksheld gefeiert. Das Fernsehen überträgt die Feiern live.

Zweieinhalb Wochen nach dem größten Erfolg eines australischen Radsportlers ist Tour-de-France-Sieger Cadel Evans nach Hause zurückgekehrt. Und am Freitag wird er mit einer großen Parade in Melbourne gefeiert, die sogar vom öffentlich-rechtlichen Sender SBS live übertragen wird.

"Wenn du bei der Tour auf dem Rad sitzt, konzentrierst du dich auf jeden einzelnen Tag - da vergisst du manchmal, dass daheim 20 Millionen Leute über dich jubeln", erklärte der 34-Jährige nach seiner Landung in Melbourne, wo er von einer Schar von Medienvertretern empfangen wurde.

Wenigstens muss sich Evans dem für Freitag erwarteten Massenauflauf nicht alleine stellen: Seine italienische Frau Chiara Passerini begleitet ihn auf dem Heimaturlaub, gemeinsam mit der Konzertpianistin lebt Evans im Sommer im Tessiner Dorf Stabio unweit von Lugano in der Schweiz. Der Aufenthalt in Australien ist freilich nur kurz: Schon am 22. August steht das nächste Rennen in Colorado auf dem Fahrplan.

( Kurier ) Erstellt am 05.12.2011