Sport 05.12.2011

Ehrenzeichen für Schröcksnadel

Peter Schröcksnadel hat das österreichische Sportgeschehen in den letzten beiden Jahrzehnten nachhaltig geprägt.

Sportminister Norbert Darabos geriet bei seiner Laudatio regelrecht ins Schwärmen: "Wenn alle Funktionäre so wären, wie er, dann müssten wir uns um den österreichischen Sport keine Sorgen machen."

Der Jubilar, dem er im Lusthaus im Wiener Prater das Goldene Ehrenzeichen der Republik überreichte, hat das österreichische Sportgeschehen in den letzten beiden Jahrzehnten auch nachhaltig geprägt. In der 21-jährigen Amtszeit von Peter Schröcksnadel wurde der Österreichische Skiverband zum Vorzeige-Verband, der Etat kletterte von 30 Millionen Schilling auf 40 Millionen Euro.

Ehrung: ÖSV-Boss Schröcksnadel und Sport-Minister Darabos.
© Bild: APA

Etliche Wegbegleiter und Athleten feierten mit dem rüstigen Jubilar, der dieser Tage seinen 70er feiert: Von den Alpin-Größen Stephan Eberharter, Benjamin Raich und Kathrin Zettel bis zu Skispringer Andreas Kofler und Snowboard-Weltmeister Benjamin Karl.

( Kurier ) Erstellt am 05.12.2011