Sport
15.03.2012

Edwards präsentierte Zimmer im Athleten-Dorf

Dreisprung-Olympiasieger Jonathan Edwards hat am Donnerstag die Appartements des Olympischen Dorfs in London vorgestellt.

Schlicht und funktional sind die hellbrauen Holzmöbel - dafür umso bunter die Bettdecken mit den Olympia-2012-Logos und die türkisfarbenen Sofas mit den pinken Kissen.

"Jedes klitzekleine Detail" sei im Athleten-Ausschuss des Organisationskomitees (LOCOG) diskutiert worden, sagte Edwards, der Chef des Ausschusses. "Eine Laufbahn ist immer eine Laufbahn und ein Pool ein Pool, aber hier verbringen die Sportler die meiste Zeit."

Bis zu 16.000 Olympia-Teilnehmer und Offizielle aus mehr als 200 Nationen sollen in den 2.818 Appartements in elf Blocks an der Nord-Ost-Grenze des Olympia-Parks in Stratford wohnen. Die Ein- bis Fünf-Zimmer-Wohnungen sind je für maximal zwei Athleten vorgesehen.

"Das wohl denkwürdigste Athleten-Komitee-Treffen war, als wir acht Matratzen besorgt haben und die alle nach und nach ausprobiert haben", berichtete der 45-jährige Londoner Edwards. Es gebe keinen 5-Sterne-Luxus, man habe auf die praktischen, wichtigen Dinge Wert gelegt. Zum Beispiel müssten die Koffer unter die Betten passen.

"Ganz oben auf der Wunschliste der Athleten stand, dass sie gut schlafen wollen", erklärte der Dreisprung-Weltrekordler und Olympia-Sieger aus dem Jahr 2000 in Sydney. So gebe es verlängerbare Betten für größere Athleten wie Basketballspieler, und abdunkelnde Fenstervorhänge bis zum Boden. Außerdem seien in den Schlafzimmern Haken, um Sportkleidung und Ausrüstung aufzuhängen. Die Spiele in London finden vom 27. Juli bis 12. August statt.