Sport
26.04.2017

Drogenkonsum: 4 Jahre Sperre für Ex-BC-Vienna-Profi

Der US-Amerikaner Christopher Ferguson wurde im Februar positiv auf Kokain und Ecstasy getestet.

Die Österreichische Anti-Doping Rechtskommission (ÖADR) hat über Basketballer Christopher Ferguson eine vierjährige Sperre verhängt, die am 19. Februar 2021 endet. In einer Urinprobe bei einer Wettkampfkontrolle am 5. Februar in Graz wurden bei dem damaligen Spieler des Bundesligisten BC Vienna die verbotenen Substanzen Kokain und Ecstasy gefunden.

Die Entscheidung der ÖADR ist vorbehaltlich allfälliger Einsprüche durch die Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) oder den zuständigen Internationalen Verband rechtskräftig, da keine der Verfahrensparteien innerhalb einer vierwöchigen Frist ein Rechtsmittel erhoben hat.

Der Verein hatte sich nach Bekanntwerden des positives Tests und erfolgter vorläufiger Suspendierung durch die ÖADR am 20. Februar umgehend vom mittlerweile 28-jährigen US-Amerikaner getrennt.