Sport
23.08.2017

Doppler und Horst nahmen WM-Schwung mit

Die Vizeweltmeister aus Österreich sind auch beim Finale der zwölf besten Teams der Welt in Form.

Clemens Doppler und Alexander Horst gewannen das erste Spiel des Major-Tour-Finales in Hamburg gegen die Spanier Herrera/Gavira nach 46 spannenden Minuten mit 2:1 (-18, 17, 13) und spielen heute (14 Uhr) gegen die Weltranglistenersten Dalhausser/Lucena (USA) um den Gruppensieg und den direkten Aufstieg ins Viertelfinale.

Im ersten Satz konnten die Österreicher nach 14 Punkten erstmals ausgleichen. Doch am Ende machten die Spanier keine Fehler mehr und siegten 21:18. Der zweite Satz verlief genau umgekehrt, im Entscheidungssatz machte Doppler den vorentscheidenden Blockpunkt zum 4:2. Die Führung gaben die Österreicher nicht mehr her und siegten 15:13. Die Gruppensieger stehen im Viertelfinale, der Zweite und der Dritte stehen in der Zwischenrunde.

Alexander Horst musste sich erst an die ungewöhnliche Umgebung im Tennisstadion Rothenbaum gewöhnen. „Die Thermik im Tennisstadion ist schon speziell, da gibt es kaum Wind, den brauchen wir aber für unsere Sprungservice."