Sport
02.01.2012

Die NFL-Play-Off-Tickets sind vergeben

Die NY Giants siegten gegen die Dallas Cowboys. Die Denver Broncos sind trotz Niederlage weiter.

In der Nacht auf Montag wurden die letzten Play-Off-Plätze in der National Football League vergeben. Im direkten Duell setzten sich die New York Giants vor eigenem Publikum gegen die Dallas Cowboys durch. Nach zwei Vierteln bereits mit 21:0 in Führung, gewann das Team von Eli Manning schließlich mit 31:14 und trifft am kommenden Sonntag auf die Atlanta Falcons.

Die Denver Broncos ließen die Chance, sich aus eigener Kraft für die Wild-Card-Runde zu qualifizieren, ungenützt. Das vom viel diskutierten Quarterback Tim Tebow angeführte Team traf am letzten Spieltag der Regular Season auf die Kansas City Chiefs, deren Spielmacher Kyle Orton zu Saisonbeginn noch in der Broncos-Startformation gestanden hatte. Von den Qualitäten, mit denen Tebow seinen Konkurrenten ausstechen und letztlich aus dem Team drängen konnte, war am Sonntag wenig zu sehen. Tebow fiel lediglich durch einen Fumble im zweiten Viertel auf. Die Chiefs siegten in einem von Laufspielen geprägten Spiel mit 7:3.

Da die Oakland Raiders 38:26 gegen die San Diego Chargers unterlagen, schafften es Tebows Broncos dennoch in die Play-Offs, wo sie am 8. Jänner auf die Pittsburgh Steelers treffen. Lachende Dritte sind die Cincinnati Bengals. Auch ihnen gelang trotz einer Niederlage der Sprung in die Wild-Card-Runde, während für die Tennessee Titans (23:22 gegen Houston) die Saison zu Ende ist.

Die Paarungen der Wild-Card-Runde

Samstag, 7. Jänner:
Houston Texans - Cincinnati Bengals
New Orleans Saints - Detroit Lions

Sonntag, 8. Jänner:
New York Giants - Atlanta Falcons
Denver Broncos - Pittsburgh Steelers

Freilose (Einstieg in die zweite Runde der Play-Offs): Green Bay Packers, New England Patriots, San Francisco 49ers, Baltimore Ravens

Mehr zum Thema

  • Hauptartikel

  • Hintergrund