Sport 12.01.2012

Die Clippers bezwingen Miami Heat

© Bild: AP

Das Team aus Los Angeles etabliert sich im Spitzenfeld der NBA, das von Chicago und Oklahoma City angeführt wird.

Die Los Angeles Clippers haben am Mittwoch bewiesen, dass sie nun zu den Spitzenmannschaften der National Basketball Association (NBA) zählen. Das Team aus der kalifornischen Metropole feierte im Schlager des Tages einen 95:89-Heimsieg nach Verlängerung gegen Titelfavorit Miami Heat. Matchwinner für die Clippers war Chris Paul mit 27 Punkten und 11 Assists.

Keine Blöße gaben sich hingegen die Chicago Bulls und Oklahoma City Thunder, die weiter ex aequo an der NBA-Spitze stehen. Die "Bullen" setzten sich vor eigenem Publikum gegen die Washington Wizards 78:64 durch und halten nach dem zwölften Saisonspiel ebenso bei zehn Siegen wie Oklahoma nach dem 95:85-Erfolg bei den New Orleans Hornets.

Mittwoch-Ergebnisse der NBA:

Los Angeles Clippers - Miami Heat 95:89 n.V.
Chicago Bulls - Washington Wizards 78:64
New Orleans Hornets - Oklahoma City Thunder 85:95
Indiana Pacers - Atlanta Hawks 96:84

Toronto Raptors - Sacramento Kings 91:98
New York Knicks - Philadelphia 76ers 85:79
Boston Celtics - Dallas Mavericks 85:90
San Antonio Spurs - Houston Rockets 101:95 n.V.

Denver Nuggets - New Jersey Nets 123:115
Utah Jazz - Los Angeles Lakers 87:90 n.V.
Portland Trail Blazers - Orlando Magic 104:107

Erstellt am 12.01.2012