Sport 15.01.2012

Deutscher Dämpfer bei Auftakt der Handball-EM

Deutschlands Handballer haben zum Auftakt der Männer-EM in Serbien am Sonntag einen herben Dämpfer im Kampf um ihre letzte Olympia-Chance erhalten.

Nach einer desolaten ersten Hälfte, in der der Weltmeister von 2007 zeitweise mit sechs Toren im Rückstand lag, verlor die DHB-Auswahl ihre erste Partie gegen Tschechien mit 24:27. "Ich bin einfach nur frustriert", meinte Torwart Silvio Heinevetter.

Tschechien ist nun erster Führender der Gruppe B, weil Mazedonien den Schweden beim 26:26 einen Punkt abrang. In Gruppe A erwischte Gastgeber Serbien dank eines 22:18-Erfolgs einen perfekten Start, auch Dänemark fuhr plangemäß zwei Punkte ein. Der Vizeweltmeister hatte beim 30:25 gegen die Slowakei allerdings mit harter Gegenwehr zu kämpfen. Titelverteidiger und Hauptfavorit Frankreich ist erst am Montag gegen Spanien im Einsatz.

Erstellt am 15.01.2012