Der Läufer aller Distanzen

10.000-Meter- Staatsmeister Martin Steinbauer wird in den nächsten Monaten mit Blogs, Trainingsplänen und Tests an der KURIER.at-Aktion teilnehmen.

Mit dem regierenden Staatsmeister über 10.000 Meter hat die KURIER.at-Aktion Gläserner Sportler weiteren Zuwachs bekommen. Doping ist Martin Steinbauer schon lange ein Dorn im Auge: "Nur erfolgreiche Sportler sind für Medien interessant und finanziell abgesichert. Wie der Erfolg zustande kommt, interessiert aber weder Manager, Vereine, Verbände, Medien oder Zuseher. Hauptsache niemand liefert positive Dopingtests ab."

Entsprechend wenig Mitleid hat der 28-Jährige mit Dopingsündern. "Wenn Sportler - selbst nachdem sie gesperrt sind - noch Sponsoren akquirieren können, so ist das für saubere Sportler ein Schlag ins Gesicht! Was hat es dann für eine Sinn sauber zu sein?"

Steinbauer hat auch durchaus konkrete Vorstellungen, wie in der Doping-Problematik vorzugehen ist. Deutliche Erhöhungen der Strafen etwa. "2 Jahres Sperren sind meiner Meinung nach ein Geschenk." Aber auch, "Streichung aller Bestleistungen der Ahtletinnen und Athleten".

Saubere Erfolge

Steinbauers Erfolgsgeschichte zeigt die Vielseitigkeit des Läufers:

* 6-facher österreichischer Meister und 15-facher Vize-Staatsmeister auf Distanzen von 1500 m bis Halbmarathon -
* 7-facher EM Teilnehmer -
* 5-facher Gewinner des Wr. Silvesterlaufs -
* 2-facher Gewinner des Halbmarathons in Kagran -
dazu kommen Starts bei verschiedenen Hallenmeisterschaften.

(kurier) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?