2013 siegte vor San Francisco das Team Oracle

© Deleted - 765555

Segeln
12/02/2014

Der 35. America’s Cup findet vor Bermuda statt

Die traditionsreichste Segelreagatta ist 2017 im Steuerparadies zu Gast

Der bedeutendste und teuerste Segelbewerb der Welt hat noch einmal an Exklusivität gewonnen. Die 35. Ausgabe des America’s Cup wird 2017 auf Bermuda im Atlantik stattfinden. Die Entscheidung für die subtropische Inselgruppe (und gegen San Diego) könnte damit zusammenhängen, dass die Segler im britischen Steuerparadies finanziell besser aussteigen.

Der America’s Cup ist die bekannteste Segelregatta der Welt, bei der zwei Yachten in mehreren Wettfahrten gegeneinander antreten. Wie 2013 vor San Francisco wird mit Katamaranen gesegelt werden. Neben dem Titelverteidiger Oracle (USA) wollen fünf weitere Teams aus Neuseeland, Italien, Schweden, Frankreich und Großbritannien am America’s Cup teilnehmen – eines davon wird sich qualifizieren.

Als Sportdirektoren für den Red Bull Youth America´s Cup wurden die österreichischen Doppelolympiasieger Roman Hagara und Hans Peter Steinacher bestätigt. Steinacher: "Wir werden alles daran setzen, bis 2017 ein perfektes Setup zusammenzustellen, dann die besten Nachwuchssegler der Welt finden und ihnen die Tür in den America´s Cup öffnen."

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.