Alexander Peya (rechts) mit seinem brasilianischen Doppelpartner Bruno Soares.

© GEPA pictures

Tennis
03/17/2014

Auf Alexander Peya wartet viel Arbeit

Der Wiener verlor in Indian Wells erst im Finale – im April führt er das Daviscup-Team an.

Die Enttäuschung hielt sich in Grenzen. „Sie haben gezeigt, dass sie die Besten sind“, analysierte Alexander Peya nach dem Match gegen die Bryan-Zwillinge. In Indian Wells hatte der Wiener kurz zuvor an der Seite des Brasilianers Bruno Soares das Doppel-Finale gegen die US-Brüder 4:6 und 3:6 verloren. Von Bob Bryan gab es auch Lob für die Verlierer: „Die zwei zählen zu den nettesten Leuten auf der Tour. Sie haben 24 tolle Monate miteinander gehabt. Ihr hattet eine großartige Woche, ärgert euch nicht darüber.“ Die österreichisch-brasilianische Freundschaft hat damit nach vier beeindruckenden Siegen in Kalifornien ihren zweiten Masters-1000-Titel (zweite Kategorie nach den Grand Slams) verpasst, bleibt aber das zweitbeste Doppel hinter den Bryans. Und sie sind erneut auf bestem Wege, sich für das ATP-Finale der besten acht Doppel im November zu qualifizieren. Zuvor gibt es aber noch jede Menge zu erledigen. Alexander Peya wird zum Beispiel ab 4. April in Bratislava mithelfen, Österreichs Team zum Sieg gegen die Slowaken zu führen. Siegt das Team um Daviscup-Kapitän Clemens Trimmel, darf es im September wieder Relegation um den Aufstieg spielen.

Team-Kandidaten

Nach Jürgen Melzers Ausfall sind neben Peya auch der 20-jährige Dominic Thiem, der in Indian Wells die dritte Runde erreicht hat, und Andreas Haider-Maurer fix. Fünf Spieler werden nominiert, am Tag vor dem ersten Aufschlag wird das Team auf ein Quartett reduziert. Durchaus wahrscheinlich, dass es mit Gerald doch einen Melzer in Bratislava gibt. Der 23-Jährige hat heuer bei einem Challenger in Mexiko sowohl den Einzel- als auch den Doppelbewerb gewonnen und ist im Einzel-Ranking auf dem Sprung in die Top 150. Im Doppel hat zuletzt Philipp Oswald in São Paulo seinen ersten ATP-Titel geholt. Gut möglich, dass er den Routiniers Oliver Marach und Julian Knowle vorgezogen wird.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.