Sport
18.10.2017

"Das Land hat mir so viele Möglichkeiten gegeben"

Der gebürtige Armene Howig Grigorian bestreitet am Samstag seinen ersten Profi-Fight und ist Österreich dankbar.

Howig Grigorian ist dankbar. Dankbar für die Chance, am Samstag seinen ersten Profikampf bestreiten zu können, aber auch für die Tatsache, dass er überhaupt soweit gekommen ist. "Ich bin vor 20 Jahren mit meiner Familie aus Armenien nach Österreich gekommen und dieses Land hat mir soviele Möglichkeiten gegeben, dass ich mit meinen Erfolg im Sport die ich erreicht habe."

Am Samstag also ist es soweit. Der ehemalige Bounce-Boxer trifft in seinem ersten Profi-Fight auf den Serben Slobodan Mitrovic. Der Mittelgewichtskampf des 24-Jährigen geht im Rahmen der Tosan Fight Night im Wiener Hallmann-Dome über die Bühne (Start: 17 Uhr), bei der nicht nur geboxt wird, auch Thai-Boxer Foad Sadeghi hat unter anderem seinen großen Auftritt.

Dass Grigorian seinen Auftritt hat, war lange nicht abzusehen. Eine Schulter-Operation zwang ihn zu einer fast zweijährigen Pause. "Ich habe mich entschlossen, nach einer langen Karriere im Nationalteam bei den Profis weiter zu machen und mich hier neuen Herausforderungen zu stellen."

Jetzt ist Grigorian, der von Sportnahrung gesponsert wird, wieder heiß. "Ich brenne darauf, wieder in den Ring zu steigen."

Mein Gegner für den Fight heißt Slobodan Mitrovic und ist aus Serbien.