TOPSHOT-FBL-SUDAMERICANA-MINEIRO-LACALERA

© APA/AFP/DOUGLAS MAGNO / DOUGLAS MAGNO

Sport
05/29/2020

Corona-Krise: US-Torhüter dürfen nicht in ihre Handschuhe spucken

Die amerikanische Liga MLS präsentierte strenge Regeln unter denen der Trainingsbetrieb aufgenommen werden kann.

Das Coronavirus hat den Sport nicht nur in Österreich bereits in fester Hand. Weltweit werden Veranstaltungen und Events beeinflusst. Die aktuellsten Entwicklungen aus der Welt des Sports finden Sie im folgenden Live-Blog:

Die Sport-Welt und das Coronavirus

  • vor 1 min

    Neustart von Japans Liga am 4. Juli

    Die höchste japanische Fußball-Liga vollzieht nach einer viermonatigen Corona-Pause am 4. Juli ihren Neustart. Vor der Unterbrechung wurde erst eine Runde absolviert.

  • vor 1 min

    Polnische Liga-Spiele ab 19. Juni mit Zuschauern

    Spiele der höchsten polnischen Fußball-Liga können ab 19. Juni mit Fans im Stadion über die Bühne gehen. Allerdings dürfen die Stadien-Kapazitäten nur zu 25 Prozent genützt werden. Das gab der polnische Ministerpräsident Mateusz Morawiecki bekannt.

  • vor 2 h

    MLS geht einen eigenen Weg

    Die Teams in der amerikanischen Profifußball-Liga MLS dürfen in der Corona-Krise mit Kleingruppentraining beginnen. Dabei gelten strenge Regeln, die die Liga in einer Mitteilung veröffentlichte. So können maximal sechs Spieler an einer Einheit teilnehmen und müssen dabei zu jeder Zeit mindestens drei Meter Abstand zueinanderhalten. Torhütern ist untersagt, in ihre Handschuhe zu spucken, und Trainer dürfen das Spielfeld nicht betreten. Das Verbot von regulärem Mannschaftstraining verlängerte die MLS bis mindestens kommenden Montag.

    Die Saison im amerikanischen Fußball ist wegen der Corona-Krise unterbrochen. Die Liga konnte bis zur Pause nur zwei Spieltage durchführen. Wann und wie es weiter geht, ist offen. Wie die NBA steht die Liga Berichten zu Folge in Verhandlungen mit dem Disney World Ressort in Orlando und könnte die Saison dort fortsetzen.

  • vor 2 h

    Schwedische Fußball-Liga startet ab 14. Juni

    Auch in Schweden können Profifußballer wieder zurück in die Stadien. Sportministerin Amanda Lind gab bekannt, dass Sportveranstaltungen ab dem 14. Juni wieder zugelassen werden. Voraussetzung sei, dass sie sich an die Regeln zur Vorbeugung von Ansteckungen halten und dass sie draußen stattfinden. Die Versammlungsgrenze von 50 Personen bleibt, Publikum in Stadien ist nicht zugelassen.

    Die schwedischen Fußballligen Allsvenskan und Superettan hatten bereits im April angekündigt, den Spielbetrieb am 14. Juni wieder aufnehmen zu wollen. Doch das Okay der Gesundheitsbehörde stand noch aus. Mitte Mai legten sie ein Konzept vor, wie Spiele und Training aussehen sollen. Nur symptomfreie Spieler und Funktionäre, die an jedem Spieltag unter anderem ihre Körpertemperatur messen und die Werte in ein Formular eintragen, sollten zu den Partien anreisen, Auswärtsteams nur in maximal halbvollen Bussen. Corona-Tests der Spieler sind demnach nicht vorgesehen.

  • vor 2 h

    NFL will Trainern Rückkehr auf Trainingsgelände erlauben

    In der amerikanischen Football-Liga NFL dürfen Trainer womöglich in der kommenden Woche wieder auf die Klubgelände und dort arbeiten. Diesen Termin stellte Liga-Boss Roger Goodell in einem Schreiben an die Teams in Aussicht. Voraussetzung dafür ist, dass keines der Teams damit gegen regionale und lokale Auflagen in der Corona-Krise verstößt.

    Die American-Football-Liga hofft zudem, in absehbarer Zeit auch Spielern den Zutritt erlauben zu können. Zunächst ist die Zeit der virtuellen Einheiten aber um zwei Wochen verlängert worden. Die NFL plant mit einem regulären Saisonstart im September und ist von der Krise bisher vergleichsweise wenig betroffen.

  • 05/28/2020, 7:31 PM

    England und Italien fixieren Liga-Rückkehr

    In England und in Italien wurde der Neustart der höchsten Spielklassen fixiert: Die Premier League hat den 17. Juni als Termin bestätigt. Ab dem 19. Juni sind fast täglich Matches zu erwarten.

    Die BBC überträgt erstmals überhaupt Premier-League-Spiele live, insgesamt vier im Free-TV.

    Die italienische Serie A kann am 20. Juni nach der monatelangen Corona-Sperre weitergehen, das bestätigte Sportminister Spadafora.   

  • 05/28/2020, 12:25 PM

    Altersheimbewohner in Spanien können Ligaspiele gratis sehen

    Bewohner von Altersheimen in Spanien sollen alle Fußballspiele der ersten und zweiten Liga bis zum Ende der laufenden Saison gratis sehen können. Darauf einigten sich das Medienunternehmen Mediapro, das die Übertragungsrechte hat, und Vertreter der La Liga, wie die Nachrichtenagentur Europa Press am Donnerstag meldete.

    Mit den "Emotionen rund um den Fußball" solle den älteren Menschen, die wegen Besuchseinschränkungen während der Coronakrise besonders unter Einsamkeit litten, ein wenig Abwechslung geboten werden. Viele der Altersheimbewohner befinden sich schon seit mehr als 70 Tagen in weitgehender Isolation.

  • 05/28/2020, 11:54 AM

    Vier Lok-Moskau-Spieler positiv getestet

    Vier Spieler von Lok Moskau sind positiv auf das Coronavirus getestet worden. Das gab der russische Fußball-Topclub am Donnerstag bekannt. Die betroffenen Akteure Dimitrij Barinow, Anton Koschenkow, Timur Suleimanow und Roman Tugarew hätten keine Symptome und seien zu Hause in Selbstisolation. Bereits am 16. Mai hatte der Club den positiven Test von Jefferson Farfan verlautet.

    Die russische Liga soll am 21. Juni fortgesetzt werden. Lok ist Tabellenzweiter.

  • 05/28/2020, 10:36 AM

    Bayern unterstützt Amateur-Klubs

    Der FC Bayern unterstützt in der Corona-Krise weitere Amateurklubs im Freistaat. Immer mehr Anhänger verzichten nach Klub-Angaben vom Donnerstag auf eine Rückerstattung der bereits gezahlten Tickets für die nun ohne Zuschauer stattfindenden Spiele und stellen das Geld dem FC Bayern Hilfe e.V. zur Verfügung. Dieser bedachte jetzt die Vereine der Bayernliga Süd und Nord, jeder der 35 Clubs erhält 10.000 Euro.
    Bereits in der vergangenen Woche hatte der FC Bayern Hilfe e.V. aus Ticket-Rückerstattungen seiner Fans alle 18 Regionalligisten des Freistaats und den Bayerischen Landes-Sportverband mit insgesamt 460.000 Euro unterstützt.

  • 05/28/2020, 9:25 AM

    Zandvoort-Comeback erst 2021

    Das Comeback der Formel 1 in den Niederlanden wird definitiv erst 2021 erfolgen. Das haben die Organisatoren am Donnerstag bekannt gegeben. Das ursprünglich für 3. Mai 2020 geplant gewesene Rennen in Zandvoort, mit dem die Formel 1 nicht zuletzt wegen des Hypes um Red-Bull-Pilot Max Verstappen erstmals seit 1985 nach Holland zurückgekehrt wäre, war wegen der Coronakrise zunächst verschoben worden.

  • 05/28/2020, 8:43 AM

    Ungarn erlaubt Spiele mit Publikum unter strengen Auflagen

    Die ungarische Regierung erlaubt erstmals seit Ausbruch der Coronavirus-Pandemie wieder Sportveranstaltungen im Freien mit Publikum. Dabei gelten jedoch strikte Auflagen, bestimmt der diesbezügliche Regierungserlass, der in der Nacht auf Donnerstag im Ungarischen Amtsblatt erschien.

    So muss unter den Zuschauern die Einhaltung eines Mindestabstands von eineinhalb Metern gewährleistet sein. Die Wettkämpfe und Spiele müssen außerdem in Arealen stattfinden, die nicht oder nur teilweise überdacht sind.

  • 05/28/2020, 6:32 AM

    Hall of Fame verschob Aufnahmezeremonie für Bryant

    Die für August geplante Aufnahmezeremonie in die Hall of Fame im Basketball in Springfield (Massachusetts/USA) wird wegen der Coronakrise auf kommendes Frühjahr verschoben. Zu den Basketball-Größen, die in die Ruhmeshalle aufgenommen werden, zählen neben dem tödlich verunglückten Kobe Bryant unter anderen auch Tim Duncan und Kevin Garnett.

  • 05/28/2020, 6:31 AM

    Keine Meisterfeier auf Münchens Marienplatz

    Eine Meisterfeier des FC Bayern München auf dem Rathausbalkon in Bayerns Landeshauptstadt müsste im Falle eines Titelgewinns heuer ausfallen. Die traditionelle Feier auf dem Marienplatz sei heuer "unvorstellbar – nicht wegen mangelnder sportlicher Erfolge, sondern natürlich wegen der coronabedingten Einschränkungen", sagte Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) der Bild (Donnerstag).

  • 05/27/2020, 3:52 PM

    Spiele in der Schweiz ab 6. Juni erlaubt

    Der Spielbetrieb in den zwei höchsten Fußball-Ligen der Schweiz kann ab dem 6. Juni wieder aufgenommen werden. Vorausgegangen war eine Entscheidung des Schweizer Bundesrats vom Mittwoch, nach der die Durchführung von Sportveranstaltungen mit bis zu 300 Personen wieder erlaubt sei.

    Eine finale Entscheidung über die Fortsetzung oder den Abbruch der Fußball-Saison sollen die zwanzig Clubs der Swiss Football League (SFL) am Freitag in einer außerordentlichen Generalversammlung treffen. Nach 23 von 36 Spieltagen führt der FC St. Gallen die Tabelle vor den punktegleichen Young Boys Bern an. Wegen der Coronavirus-Pandemie pausiert die Liga seit Ende Februar.

  • 05/27/2020, 3:21 PM

    Serbien erlaubt Spiele mit Publikum

    In Serbien sind ab dem 1. Juni wieder Fußballspiele mit Publikum erlaubt, insofern zwischen den Zusehern der Sicherheitsabstand von einem Meter eingehalten wird. Die Regelung gilt auch für andere sportliche Wettkämpfe im Freien, gab der Corona-Krisenstab der Regierung am Mittwoch in Belgrad bekannt.

    Mit dem Einbruch der Corona-Pandemie hatten die Behörden im März sämtliche Ligen gestoppt. Am kommenden Wochenende wird es erstmals wieder Fußballspiele geben. Die 27. Runde der Superliga findet allerdings noch ohne Publikum statt.

  • 05/27/2020, 12:51 PM

    Termine für ÖFB-Frauen fixiert

    Die Schlagerspiele von Österreichs Frauen-Fußball-Nationalteam in der EM-Qualifikation gegen Frankreich steigen nun am 27. Oktober und 27. November. Die Termine wurden am Mittwoch von der UEFA bestätigt. Die Truppe von Teamchef Dominik Thalhammer tritt zuerst zu Hause und dann in der Fremde an. Abgeschlossen wird die Gruppenphase am 1. Dezember mit dem Heimspiel gegen Serbien.
    Viele Partien hatten aufgrund der Coronavirus-Pandemie verschoben werden müssen. Das erste Pflichtspiel der ÖFB-Truppe im Herbst wird das Auswärtsduell mit Kasachstan am 22. September sein. Über die Anstoßzeiten und Spielorte sämtlicher Begegnungen wurde noch nicht entschieden.

  • 05/27/2020, 12:49 PM

    Golf: "Geister"-Turnier" für einen guten Zweck

    Vor dem Wiedereinstieg ins internationale Turniergeschehen engagieren sich vier heimische Golf-Asse zugunsten einer Corona-Charity. Bernd Wiesberger, Matthias Schwab sowie Christine Wolf und Sarah Schober spielen im GC Schloss Schönborn (NÖ) in direkten Duellen um das Recht, den Spendentopf von 28.200 Euro an eine Institution ihrer Wahl zu verteilen.
    Ausgetragen wurde die „Austria 4 - Corona Golf Charity“ am Mittwoch wegen der Pandemie unter Ausschluss der Öffentlichkeit und gezeigt wird das Turnier zu drei Terminen (31.5., 9.6., 16.6.) in ORF Sport+ (jeweils 20.15 Uhr).

  • 05/27/2020, 12:24 PM

    Rodler wieder im Eiskanal

    Österreichs Nationalteam der Kunstbahnrodler hat das Training auf Eis wieder aufgenommen. Im Fokus steht in der Halle Telfs das Starten. Mit dabei ist auch der Vorarlberger Thomas Steu, der sich Ende Jänner in Sigulda einen Schien- und Wadenbeinbruch im linken Fuß zugezogen hatte.„Am Einsitzer zu beginnen passt, um gut reinzukommen, trotzdem hoffen wir natürlich, dass wir bald wieder gemeinsam auf einem Schlitten trainieren können“, sagte Steu, der normalerweise mit Lorenz Koller ein Team bildet.
    Bis Mitte Juni wird das Team der ÖRV-Trainer Peter Penz und Martin Hillebrand auf Flacheis in Telfs trainieren, anschließend übersiedeln Olympiasieger David Gleirscher und Co. in den ÖRV-Start-Container. Als Einzige aus dem Nationalteam fehlt derzeit Lisa Schulte, die mitten in der Matura steckt.
    Auf der jüngsten Tagung des Internationalen Rennrodelverbandes fiel eine Terminentscheidung. 2021 wird die EM in Sigulda stattfinden, und zwar am 9. und 10. Jänner 2021 im Rahmen des Weltcups.

  • 05/27/2020, 12:20 PM

    Training mit Körperkontakt in England wieder erlaubt

    Die Klubs der englischen Fußball-Premier-League dürfen ab sofort wieder Trainings mit Körperkontakt durchführen. Pro Einheit sind zehn Spieler erlaubt. Diesen Beschluss fassten die 20 Vereine am Mittwoch. Seit vergangener Woche üben die Klubs in Kleingruppen und Sicherheitsabständen. Wann die Rückkehr zu normalen Mannschaftstrainings erfolgt, steht noch nicht fest.

    In Englands höchster Spielklasse sind seit der Corona-bedingten Unterbrechung im März 92 Partien ausständig, Liverpool führt die Tabelle souverän vor Manchester City an. Eine Wiederaufnahme des Spielbetriebs vor der zweiten Juni-Hälfte ist nicht realistisch.

  • 05/27/2020, 11:27 AM

    Auch in Griechenland rollt wieder der Fußball

    Die griechische Fußball-Superliga wird nach der Corona-Zwangspause am 6. und 7. Juni wieder beginnen. Die Genehmigung dazu gab am Mittwoch die Regierung in Athen, wie der staatliche Rundfunk berichtete. Anfang Mai hatten sich die Vertreter der 14 Superliga-Vereine geeinigt und den Neustart der Regierung vorgeschlagen.

    Ausgetragen werden müssen noch die Play-off-Spiele zwischen den sechs bestplatzierten Mannschaften der Hauptrunde und die Play-out-Spiele der acht anderen Teams. Zudem müssen noch drei Cupspiele stattfinden.