Sport
15.03.2012

Chicago ohne Rose schlug Miami im NBA-Schlager

Die Chicago Bulls haben Miami Heat im Schlager der NBA auch ohne ihren Superstar Derrick Rose besiegt.

Der MVP der vergangenen Saison musste beim 106:102-Heimsieg der Bulls wegen Leistenproblemen passen. Ausgerechnet Chicagos dritter Point Guard John Lucas war mit 24 Zählern, darunter 11 im vierten Viertel, Matchwinner für den Spitzenreiter der Eastern Conference. Miami bleibt im Osten Zweiter.

Das Team aus Florida verließ sich zu sehr auf seine Topscorer Dwyane Wade und LeBron James, die 36 bzw. 35 Zähler verbuchten. Chicago zeigte mit dem nach einer Verletzung wieder zurückgekehrten Luol Deng eine weitaus ausgeglichenere Teamleistung.

Einen Trainereffekt gab es in New York. Im ersten Spiel unter Interimscoach Mike Woodson feierten die Knicks einen klaren 121:79-Erfolg über die Portland Trail Blazers. Nach zuvor sechs Niederlagen in Serie hatte sich das Team erst kurz vor dem Spiel von Trainer Mike D'Antoni getrennt. Die Knicks bleiben damit im Rennen um einen Play-off-Platz.