Sport 13.04.2012

Chicago gewann NBA-Schlager gegen Miami

© Bild: Copyright 2012, Austria Presse Agentur, Wien, Österreich, alle Rechte vorbehalten

Die Chicago Bulls haben den NBA-Schlager gegen die Miami Heat für sich entschieden.

Der Ligaspitzenreiter festigte seine Führung mit einem 96:86-Heimsieg nach Verlängerung. Dabei erwischte Bulls-Star Derrick Rose in seinem zweiten Spiel nach längerer Verletzungspause einen rabenschwarzen Tag. Der MVP 2010/2011 traf nur einen seiner 13 Würfe und machte zwei Punkte: Negativrekord in seiner Karriere.

"Ich mache mir keine Sorgen um meine Statistiken", versicherte Rose. "Ich will einfach meinen Rhythmus zurückbekommen und für die Play-offs bereit sein. Meine Würfe sind nicht gefallen, aber meine Teamkollegen haben mich gerettet. Unser Selbstvertrauen wird hoch sein nach diesem Sieg." Mit einer Bilanz von 45:14 Siegen führt Chicago in der Eastern Conference nun deutlich vor Miami (40:17). Schon im Vorjahr waren sie das beste Team der regulären Saison.

Rose hatte zuletzt fast ein Monat wegen Leistenproblemen pausiert. Ende des vierten Viertels und in der Verlängerung stand der 23-Jährige nicht mehr auf dem Parkett. Dafür kamen die Bankspieler der Bulls auf 47 Punkte. Miami wurde von seinen Superstars LeBron James (30 Punkte), Dwyane Wade (21) und Chris Bosh (20) angeführt. Sonst kam kein Spieler auf mehr als vier Zähler. Die Heat kassierten ihre dritte Niederlage in den vergangenen vier Partien.

NBA-Ergebnisse vom Donnerstag: Charlotte Bobcats - Detroit Pistons 85:109, Chicago Bulls - Miami Heat 96:86, Minnesota Timberwolves - Los Angeles Clippers 82:95, San Antonio Spurs - Memphis Grizzlies 107:97, Golden State Warriors - Dallas Mavericks 103:112

Erstellt am 13.04.2012