Sport | Bundesliga
22.01.2018

Rapid verliert mit Mocinic gegen Cluj

Der lange verletzte Kroate gab beim 1:3 im Test gegen Rumäniens Tabellenführer sein Comeback.

Im Trainingslager in Spanien testete Rapid gegen Cluj. Der rumänische Tabellenführer setzte sich 3:1 (1:0) durch. Den zwischenzeitlichen Ausgleich hatte der aufgerückte Max Hofmann nach Kopfball-Vorlage von Arase erzielt. Der Innenverteidiger verschuldete durch ein Elfmeterfoul noch das 1:2 (86.). Die erste Niederlage 2018 wurde durch das 1:3 in letzter Minute fixiert.

In Hälfte zwei gab Ivan Mocinic sein Comeback. Die zuletzt angeschlagenen Louis Schaub und Dejan Ljubicic stehen wieder im Training, spielten aber noch nicht.