Sport | Bundesliga
19.09.2017

ÖFB-Cup: Lokal-Derbys im Burgenland

Die zweite Runde im ÖFB-Cup bringt im Burgenland einige Nachbarschaftsduelle.

In Österreich ist der Cupbewerb traditionell nicht so hoch angesehen wie zum Beispiel in Deutschland. Dort kommt es in der zweiten Runde zum Gigantenduell zwischen Leipzig und den Bayern. In Österreich gastieren in Runde zwei die Bundesligisten noch auf den Plätzen der Amateurvereine. Der Hotspot des Spieltags liegt im Burgenland, 40 Kilometer von Wien entfernt.

Der Ostliga-Klub aus Neusiedl am See empfängt am Dienstag Bundesliga-Absteiger Ried. Es ist dies der Auftakt einer Fußball-Hitparade auf engstem Raum. Steigt man vor dem Sportplatz in Neusiedl ins Auto, braucht man nur 8,7 km bis zum Heidebodenstadion in Parndorf. Zwischen den Ortstafeln der beiden Nachbarortschaften liegen gar nur zwei Kilometer. In Parndorf kommt es am Mittwoch zum burgenländischen Derby zwischen dem örtlichen Ostligaklub und Bundesligist Mattersburg.

Steigt man im Heidebodenstadion ins Auto, kommt man nach 16,6 Kilometern beim Parkstadion in Bruck an der Leitha an, das eigentlich in Bruckneudorf liegt und somit im Burgenland. Der Ostligaverein aus dem NÖ-Grenzort spielt am Donnerstag gegen Meister Salzburg. Weil das Stadion aber nicht für eine Liveübertragung (19 Uhr/ Puls4) geeignet ist, spielt Bruck in Parndorf.