Andreas Ulmer jubelt über eine tolle Saison.

© APA/KRUGFOTO

Bundesliga
05/31/2017

Das KURIER-Zeugnis: Ulmer ist die Nummer 1

Der Salzburger Dauerläufer ist für die KURIER-Fußballredaktion der beste Spieler der Saison 2016/'17.

von Stephan Blumenschein, Christoph Geiler, Günther Pavlovics, Alexander Huber, Alexander Strecha

Die Bundesliga-Saison 2016/'17 ist seit Sonntag Geschichte. Schon traditionell wählt die KURIER-Fußballredaktion die besten Spieler. In diesem Jahr hat einer das Rennen gemacht, der sich diese Auszeichnung aufgrund seiner kontinuierlich starken Leistungen schon seit vielen Jahren verdient hat: Andreas Ulmer.

Die Zahlen der Saison

Tore: Mit insgesamt 483 Toren (Schnitt 2,68) wurde das Ergebnis von 2015/16 mit 477/2,65 nur unwesentlich übertroffen. Die 7. Runde war mit 19 (Schnitt 3,8) die trefferreichste, die Runde 21 mit nur 8/1,6 die trefferärmste. Der BL-Liga-Minusrekord liegt übrigens bei drei Toren.

Hattrick: Der gelang mit Prosenik (WAC/gegen die Admira), Soriano (Salzburg/Austria) und Minamino (Salzburg/Ried) drei Spielern, wobei es jeweils ein Hattrick war.

Doppelpack:Insgesamt 36 Doppelpacks wurden erzielt, wobei Sturm-Stürmer Alar gleich vier schaffte. Dann folgte mit drei Hwang (Salzburg) vor Grünwald, Kayode (beide Austria), Minamino (Salzburg), Schwab, Kvilitaia (beide Rapid), Oberlin, Dovedan (beide Altach), alle je zwei.
Freistoßtore(18): Grünwald gelangen gleich drei (WAC, Ried, Mattersburg), seinem Austria-Clubkollegen Holzhauser zwei (WAC, Ried), wie auch Jano (Mattersburg/gegen Salzburg, Rapid) und Lykogiannis (Sturm/gegen Rapid, WAC). Nach Clubs aufgereiht: 5 Austria, je 4 Salzburg, Sturm, 2 Mattersburg, je 1 Altach, Rapid, WAC.
Kopftore: Die Austria und Rapid waren mit je 13 erzielten die Nummer eins. Weiter: 11 Altach, je 9 Salzburg, Ried, Mattersburg, 7 St. Pölten, 6 Sturm,5 WAC, nur eines Admira (Ebner). In dieser Rangliste ist Kayode (Austria) mit fünf Treffern Spitzenreiter vor Bürger (Mattersburg) und Schösswendter (je 4), Grünwald (Austria), Lainer (Salzburg), Ngwat-Mahop, Netzer (beide Altach), Reifeltsshammer (Ried), Kvilitaia (Rapid) je 3. Die meisten Kopftore kassierte Absteiger Ried mit 13. Dann: 12 St. Pölten, 11 Altach, 10 Admira, 9 Mattersburg, 7 Rapid, 6 Salzburg, je 5 Austria, Sturm, WAC.

Joker-Tore: Je 12 Salzburg, Mattersburg, 11 Altach, 8 WAC, je 6 Austria, Rapid, St. Pölten, je 5 Ried, Sturm, 4 Admira. "Ober-Joker" war Oberlin als Altacher mit 4 vor Bürger und Hellqvist (WAC) je 3.

Tore in den ersten 15 Minuten erzielt: 12 Salzburg, 9 Altach, 8 WAC, je 6 Rapid, Sturm, Ried, Mattersburg, je 3 Austria, Admira, St. Pölten

Tore in den ersten 15 Minuten kassiert: 10 WAC, 9 St. Pölten, 8 Ried, 7 Rapid, Mattersburg, 6 Altach, 5 Salzburg, Admira, 4 Austria, 2 Sturm.

Tore im Finish (ab 76. Minute mit Nachspielzeit) erzielt:20 Austria (damit 2 x Sieg geholt und einmal noch remis), 17 Salzburg (1 S, 3 R), 16 Rapid (3 S, 2 R), 15 Sturm (4 S, 2 R) , je 13 Altach (5 S, 2 R), Mattersburg (3 S, 5 R), 12 WAC (3 S, 4 R), 10 St. Pölten (4 S, 3 R), 9 Admira 6 S, 2 R), 7 Ried (3 S, 1 R)

Tore im Finish (ab 76. Minute mit Nachspielzeit) bekommen: 21 Ried (8 x Niederlage, 5 R), 17 Mattersburg (6 N, 4 R), 16 WAC (4 N, 2 R), je 15 Admira (3 N, 2 R), St. Pölten (4 N, 4 R), 14 Sturm (2 N, 2 R), 12 Altach (3 N, 2 R), 10 Austria (1 N), 7 Salzburg (2 R), 5 Rapid (3 N, 2 R).

Standard-Tore erzielt: 27 Austria (7 Elfer, 5 Freistöße, 3 Kopf nach Freistoß, 2 nach Freistoß, 5 Kopf nach Corner, 4 nach Corner, 1 nach Out), 19 Salzburg (3 E, 3 F, 1 K.n.F, 3 n.F, 5 K.n.C, 3 n.C. 1 n.Out), 15 Sturm (1 E, 4 F, 2 K.n.F, 2 n.F, 2 K.n.C, 3 n.C., 1 n. Out).

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.