Sport 05.12.2011

Brite Froome übernimmt Vuelta-Führung

© Bild: ap

Das Zeitfahren geht wie schon bei der Tour de France an den Deutschen Tony Martin. Brändle wird 57., Rohregger 59.

Der Brite Christopher Froome ist nach dem einzigen Einzelzeitfahren neuer Spitzenreiter der Spanien-Radrundfahrt.

Der Profi des Teams Sky übernahm am Montag dank des zweiten Ranges auf der 10. Etappe 47 Kilometer um Salamanca die Führung vom Niederländer Bauke Mollema.

Froome hat zwölf Sekunden Vorsprung auf den Dänen Jakob Fuglsang, einem Teamkollegen des Tirolers Thomas Rohregger bei Leopard-Trek. Als souveräner Tagessieger ließ sich der Deutsche Tony Martin (HTC-Highroad) feiern.

Froome, der sich am Vortag bei der Bergankunft in La Covatilla in der Spitzengruppe befunden hatte, trägt am Mittwoch auf der Fahrt zur Bergankunft in Manzaneda erstmals das Rote Trikot - am Dienstag ist Ruhetag. Gut schlug sich erneut der Gewinner der Österreich-Rundfahrt, der Schwede Fredrik Kessiakoff, der als Tages-Elfter auf dem fünften Gesamtplatz rangiert (+34 Sekunden).

Tony Martin wiederholte im Zeitfahren seinen Erfolg von der Tour de France, er hatte 59 Sekunden Vorsprung auf Froome. Rohregger und der Vorarlberger Matthias Brändle (Geox) klassierten sich in der Prüfung gegen die Uhr an der 57. (+4:46 Minuten) bzw. 59. Stelle (+4:50). Für Rohregger wird auf den nächsten Etappen wie geplant die Unterstützung Fuglsangs im Vordergrund stehen.

Erstellt am 05.12.2011