Sport
09.03.2013

Brandl, Spitzer unterbieten WM-Norm

Bei den Damen gewinnt Lisa Zaiser sowohl über 50 m Delfin als auch über 200 m Kraul.

Der Perger David Brandl über 200 m Kraul und der Grazer Martin Spitzer über 50 m Delfin haben am Samstag bei den österreichischen Hallen-Meisterschaften der Schwimmer in Graz das Limit des heimischen Verbandes (OSV) für die Langbahn-WM in Barcelona unterboten. Wie schon davor Jakub Maly verpasste das Duo die Norm des Weltverbands (FINA), womit sie mit ihren Zeiten nur qualifiziert sind, wenn kein weiterer Aktiver auf diesen Strecken das jeweilige OSV-Limit unterbietet.

Ein erster wichtiger Schritt ist für beide jedenfalls getan, vielleicht auch schon der entscheidende. Brandl hatte die WM-Vorgabe am Vortag über 400 m Kraul nur um 4/100 Sekunden verpasst, umso mehr freute er sich über seine 1:49,14 Minuten über die Hälfte der Distanz. Damit blieb er 36/100 unter der OSV-Norm. "Ich wusste, dass ich einer guten Form bin. Aber diese Zeit hat sogar meinen Trainer überrascht", sagte der 25-Jährige nach vollbrachter Tat.

Spitzer kam in seinem Heimbecken auf seiner Paradestrecke auf 24,11 Sekunden, das war 9/100 schneller als für die WM gefordert. "Die Erleichterung ist riesig", meinte der 27-Jährige jubelnd. "Es ist ein gutes Gefühl, wenn man gleich im ersten Anlauf die Qualifikation schafft. Jetzt kann ich mich in Ruhe auf Barcelona vorbereiten." Maly als bisher dritter WM-Teilnehmer gewann über 200 m Brust, der im Sommer zurückgetretene Maxim Podoprigora wurde immerhin Siebenter.

Titel-Doppel für Zaiser

Ein Titel-Doppel über 50 m Delfin und 200 m Kraul gelang Lisa Zaiser. Wie Spitzer holte auch Claudia Hufnagl ihren dritten ersten Platz bei diesen Titelkämpfen, und zwar über 200 m Delfin. Die Geschwister Caroline und Bernhard Reitshammer gewannen über 200 m Brust bzw. 100 m Rücken. Die 100 m Rücken der Damen gingen an Jördis Steinegger, die 200 m Delfin der Herren ohne Dinko Jukic an Bernhard Wolf. Über 4 x 100 m Kraul siegten SVS (Damen) und SU Mödling (Herren).

Final-Ergebnisse Hallen-ÖM Graz vom Samstag

DAMEN:
50 m Delfin: 1. Lisa Zaiser ( SV Spittal/Drau) 27,56 Sekunden - 2.
Patricia Hais (SG Wr. Neustadt) 27,98 - 3. Katharina Himmler
(SVS Schwimmen) 28,39
100 m Rücken: 1. Jördis Steinegger (ASV Linz) 1:02,95 Minuten - 2.
Desiree Felner (SVS-Schwimmen) 1:04,80 - 3. Hais 1:06,07
200 m Kraul: 1. Zaiser 2:03,61 - 2. Verena Klocker (SC Innsbruck)
2:06,02 - 3. Katharina Egger ( SV Spittal/Drau) 2:06,87
200 m Delfin: 1. Claudia Hufnagl (SC Diana) 2:19,05 - 2. Hannah
Schaberl (SVS Simmering) 2:21,28 - 3. Himmler 2:24,02
200 m Brust: 1. Caroline Reitshammer (SU Hall in Tirol) 2:34,36 - 2.
Sandra Swierczewska (SC Theresianum) 2:36,89 - 3. Nicole Pichler (USC
Graz) 2:41,19
4 x 100 m Kraul: 1. SVS-Schwimmen (Alexandra Minkova, Marie-Theres
Zeilinger, Felner, Birgit Koschischek) 3:55,93 - 2. ASV Linz (Lena
Kreundl, Juliana Espernberger, Steinegger, Celine Richter) 3:57,17 -
3. USC Graz (Uschi Halbreiner, Pichler, Christina Nothdurfter, Eva
Chaves-Diaz) 3:58,06

HERREN:
50 m Delfin: 1. Martin Spitzer (AUT) 24,11 Sekunden (WM-Limit) - 2.
Sascha Subarsky (SU Mödling) 24,70 (öst. Junioren-Rekord) - 3.
Nikolaus Dittrich (SVS Simmering) 25,10
100 m Rücken: 1. Bernhard Reitshammer (SU Hall in Tirol) 58,38 - 2.
Jakob Hrubesch (SV Krems) 58,65 - 3. Sebastian Stoss (Eisenstädter
Schwimmunion) 58,67
200 m Kraul: 1. David Brandl (1. Perger SV) 1:49,14 (WM-Limit) - 2.
Christian Scherübl (ATUS Graz) 1:51,53 - 3. Felix Auböck
(Schwimmunion Mödling) 1:52,38
200 m Delfin: 1. Bernhard Wolf (Schwimmunion Wien) 2:04,42 - 2.
Stefan Wurzer (SC Diana) 2:04,99 - 3. Patrick Staber SVS-Schwimmen)
2:06,46
200 m Brust: 1. Jakub Maly (Eisenstädter Schwimmunion) 2:16,33 - 2.
Johannes Dietrich (SV Gallneukirchen) 2:17,92 - 3. Heiko Gigler (SV
Spittal/Drau) 2:20,88 - 4. Sebastian Steffan (SG Eisentraße Steyr)
2:20,93 (öst. Junioren-Rekord)
4 x 100 m Kraul: 1. Schwimmunion Mödling (Christoph Margotti, Auböck,
Karim Eed, Subarsky) 3:32,69 - 2. SVS Simmering (Kevin Höfferer,
Dittrich, Maximilian Prindl, Markus Höfferer) 3:33,99 - 3. USC Graz
(Dominik Unger, Sebastian Chaves-Diaz, Andreas Niederwieser, Spitzer)
3:35,48

Weitere Limitleistungen:
Junioren-WM Dubai (26.-31.8.): Hais, Kreundl; Subarsky, Auböck
Jugend-EM Poznan (10.-14.7.): Hais, Himmler, Felner; Subarsky, Auböck
Europäisches Olympisches Jugendfestival Utrecht (14.-19.7.): Steffan,
Filip Milcivic (SVS-Schwimmen); Caroline Pilhatsch ( USC Graz)