Sport
18.04.2012

Brandl/Lang nach technischer Kür Olympia-Quali-17.

Das österreichische Duett Nadine Brandl/Livia Lang liegt nach der technischen Kür der Olympia-Qualifikation im Synchronschwimmen in Londoner Aquatic Centre auf Rang 17.

Statt 16 werden am Freitag (16.00 Uhr MESZ) nach der freien Kür nur 15 Startplätze für die Spiele vergeben, da das britische Duo für das Veranstalterland schon qualifiziert ist.

Für das OSV-Gespann wird es schwierig sein, die vor ihnen liegenden Niederländerinnen und Mexikanerinnen zu überholen bzw. rund 1,6 Punkte aufzuholen, und damit schon im ersten Anlauf den Sprung zu Olympia zu schaffen. Allerdings bietet sich am Sonntag für alle noch nicht qualifizierten Paare eine zweite Chance, vier Plätze werden da noch vergeben.

Bei also insgesamt 19 freien Plätzen liegen Brandl/Lang mit ihrem am Mittwoch errungenen 17. Rang in einer guten Position. "Wir sind mit unserer Leistung zufrieden, haben alles gut umgesetzt", erklärte Brandl der APA - Austria Presse Agentur. "Zum Ticket am Freitag wird es aber eher noch nicht reichen." Sonntag wird erneut die freie Kür geschwommen.