Sport 19.04.2012

Boston Celtics holten sich in NBA Division-Titel

© Bild: Copyright 2012, Austria Presse Agentur, Wien, Österreich, alle Rechte vorbehalten

Die Boston Celtics haben sich am Mittwoch den Titel in der Atlantic Division der National Basketball Association (NBA) gesichert.

Die Boston Celtics haben sich am Mittwoch den Titel in der Atlantic Division der National Basketball Association (NBA) gesichert. Das viertbeste Team der Eastern Conference setzte sich vor eigenem Publikum gegen Orlando Magic knapp mit 102:98 durch. Paul Pierce sorgte in den Schlusssekunden für die endgültige Entscheidung und war mit 29 Punkten auch bester Werfer.

Im Kampf um die letzten freien Play-off-Plätze feierten die Dallas Mavericks nach zwei Niederlagen in Folge einen wichtigen 117:110-Heimerfolg gegen die Houston Rockets. Mann des Spiels war Dirk Nowitzki mit 35 Punkten, 21 davon alleine im Schlussviertel. Der NBA-Titelverteidiger verbesserte sich damit auf Rang sechs der Western Conference. Die jeweils besten acht Teams im Westen und Osten erreichen die Play-offs.

NBA-Ergebnisse vom Mittwoch: Washington Wizards - Milwaukee Bucks 121:112, Charlotte Bobcats - Chicago Bulls 68:100, Cleveland Cavaliers - Philadelphia 76ers 87:103, New Jersey Nets - New York Knicks 95:104, Atlanta Hawks - Detroit Pistons 116:84, Miami Heat - Toronto Raptors 96:72, Boston Celtics - Orlando Magic 102:98, Memphis Grizzlies - New Orleans Hornets 103:91, Dallas Mavericks - Houston Rockets 117:110, Denver Nuggets - Los Angeles Clippers 98:104, Phoenix Suns - Oklahoma City Thunder 97:109, Sacramento Kings - San Antonio Spurs 102:127, Portland Trail Blazers - Utah Jazz 91:112, Golden State Warriors - Los Angeles Lakers 87:99

Erstellt am 19.04.2012