© www.fivb.org

Beachvolleyball-WM
07/03/2013

ÖVV-Damen in Gruppenphase makellos

Sowohl die Schwaigers als auch Hansel/Schützenhöfer gehen ohne Niederlage in die K.o.-Phase.

Die österreichischen Beachvolleyballerinnen gehen bei der WM in Stare Jablonki unerwartet mit einer weißen Weste in die K.o.-Phase. Doris und Stefanie Schwaiger sowie Barbara Hansel und Katharina Schützenhöfer gewannen am Mittwoch ihre jeweils dritten Gruppenspiele ohne Satzverlust und sammelten damit weiter Selbstvertrauen für die am Donnerstag beginnende Elimination-Runde. Ihre Gegnerinnen für die erste K.o.-Runde, für die sie sich schon am Vortag vorzeitig qualifiziert hatten, erfahren sie am Mittwochabend.

Die Schwaigers besiegten zum Abschluss der Gruppenphase die Russinnen Jewgenia Ukolowa/Jekaterina Komjakowa 2:0 (14,20). Die weiterhin überraschend stark aufspielenden Außenseiterinnen Hansel/Schützenhöfer gaben sich gegen die Schweizerinnen Romana Kayser/Muriel Grässli mit 2:0 (11,13) keinerlei Blöße.

Der Trainer der Schwaiger-Schwestern Dirk Severloh freute sich zwar über den nächsten Sieg seiner Schützlinge, restlos zufrieden war der Deutsche aber nicht. "Die Qualität haben wir, um in der Weltspitze mitzuspielen. Konstanz und Stabilität haben über manche Strecken gefehlt", so Severloh. Aufgrund der vielen Überraschungen in der Gruppenphase könnten die Niederösterreicherinnen in der Runde der besten 32 trotz des Gruppensieges auch hochkarätige Gegner erwischen. "Wir sehen immer den nächsten Gegner als größte Aufgabe - egal, welches Team am Court steht“, sagte Stefanie Schwaiger.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.