epa03776442 Clemens Doppler (R) and Alexander Horst (L) from Austria during the match with Juan Virgen/ Lombardo Ontiveros (Mexico) at the Beach Volleyball World Championships 2013 in Stare Jablonki, Poland, 05 July 2013. EPA/TOMASZ WASZCZUK POLAND OUT

© APA/TOMASZ WASZCZUK

Beachvolleyball
07/06/2013

Doppler/Horst im WM-Achtelfinale ausgeschieden

Damit sind auch die letzten österreichischen Teilnehmer aus dem Rennen.

Österreich ist bei der Beachvolleyball-WM in Stare Jablonki nicht mehr vertreten. Clemens Doppler und Alexander Horst verabschiedeten sich am Samstag mit einer knappen Zweisatz-Niederlage gegen die Niederländer Alexander Brouwer/Robert Meeuwsen im Achtelfinale. Das ÖVV-Duo versucht aber, nach WM-Rang neun die positiven Dinge mitzunehmen. Eine deutlich größere Chance auf Edelmetall gibt es bei der Heim-EM Anfang August in Klagenfurt.

Doppler/Horst verloren zwar 0:2 (-19,-22), waren allerdings in beiden Durchgängen sehr knapp dran. "Wir hatten in beiden Sätzen die Chance, zu gewinnen", erinnerte Trainer Robert Nowotny. "Im Finish haben die Niederländer aber am Service etwas mehr riskiert und sind uns in beiden Sätzen noch von der Schaufel gehüpft." In der entscheidenden Phase des zweiten Sets servierten Brouwer/Meeuwsen etwa zwei Asse - und hatten auch bei Netzrollern Glück.

"Bei der EM können wir sie schlagen", versicherte Nowotny. Überhaupt könnte das Heimturnier in Klagenfurt ein sehr erfolgreiches werden, betrachtet man das österreichische Abschneiden bei den Welttitelkämpfen. Doris Schwaiger-Robl und Stefanie Schwaiger erreichten wie bei Olympia im Vorjahr in London das Viertelfinale, nachdem sie sich im Achtelfinale gegen das neu formierte Duo Barbara Hansel/Katharina Schützenhöfer durchgesetzt hatten.

Drei Duos in den Top Ten

Damit erreichten insgesamt drei ÖVV-Teams bei der WM die Top Ten. "Natürlich ist es bitter, wenn man ausscheidet", versicherte Nowotny. "Trotzdem haben wir gesehen, dass wir mit allen mithalten können." Bis zur EM (30. Juli bis 4. August) bestreiten Doppler/Horst noch den Grand Slam kommende Woche in Gstaad sowie ein Turnier der kontinentalen CEV-Serie in Novi Sad, ehe zur unmittelbaren Vorbereitung noch eine Woche Training in Wien ansteht.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.