BC Vienna verliert erneut gegen Klosterneuburg.

© DIENER / M.FILIPPOVITS /Michael Filippovits, DIENER

Basketball
04/18/2014

BC Vienna in Play-off vor dem Aus

Klosterneuburger und Kapfenberg voran, Güssing und Wels glichen aus.

Meister BC Vienna droht im Viertelfinal-Play-off der Basketball-Bundesliga das Aus. Nach einem 78:85 n.V. gegen die Dukes Klosterneuburg am Donnerstag liegen die Wiener in der "best of five"-Serie mit 0:2 zurück. Am Ostersonntag (20.00 Uhr) können die Niederösterreicher zu Hause bereits den Sack zumachen.

Dies könnten auch die Bulls Kapfenberg schaffen, die gegen Fürstenfeld ebenfalls mit zwei Siegen voran liegen. Ihre Serien ausgleichen konnten hingegen die Güssing Knights und der WBC Wels gegen die Gunners Oberwart bzw. die Swans Gmunden.

Vienna lag in einer spannenden Partie 1:46 Minuten vor der Schlusssirene mit 72:65 voran. Christoph Nagler gelang vier Sekunden vor Ende aber noch der Ausgleich zum 72:72. In der Overtime hatten die Gäste dann den längeren Atem. Kapfenberg setzte sich zu Hause gegen Fürstenfeld mit 87:64 durch. Die Nummer eins des Play-offs lag von Beginn weg voran. In der 34. Minute kamen die Panthers noch einmal auf fünf Zähler heran, die Bulls zogen aber gleich wieder das Tempo an.

In Gmunden kassierten die Swans gegen Wels eine 70:84-Heimpleite. Beim Stand von 61:61 nach drei Vierteln erwischte Wels einen 14:0-Run, während Gmunden in der Offensive den Rhythmus völlig verlor. Güssing setzte sich im ersten "echten" Heimspiel gegen Oberwart mit 87:62 durch. Travis Taylor war mit 17 Punkten und 13 Rebounds bester Akteur der Knights.

Ungemach droht Güssing aufgrund der unklaren Hallensituation dennoch. Sollten die mit dem Betreiber des Aktivparks im Streit liegenden Knights bis 6. Mai keine Lösung schaffen, wird von der Liga keine Lizenz erteilt. Dies gab ABL-Präsident Karl Schweitzer im Sky-Interview bekannt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.