Rashid Mahalbasic war mit 19 Punkten der erfolgreichste Österreicher

© Michael Filippovits

Sport
09/10/2016

Österreich unterliegt den Niederlanden 61:75

Rückschlag für das Herren-Team in der EM-Qualifikation

Österreichs Basketball-Herren erlitten in der Qualifikation zur EM 2017 einen Dämpfer. Die ÖBV-Auswahl musste sich am Samstagabend im Multiversum Schwechat vor 1050 Zuschauern dem Team der Niederlande 61:75 (38:39) geschlagen geben. Auswärts hatte es vor elf Tagen zu einem 75:72-Erfolg gereicht.

„Mit solchen Turnover kann man international kein Spiel gewinnen“, sagte Teamkapitän Thomas Schreiner. „Die Niederländer haben sehr gut gespielt. Wir haben hingegen viele Fehler gemacht und nicht umsetzen können, was wir uns vorgenommen haben.“

Die Chance lebt

Enttäuscht war auch Rasid Mahalbasic, der mit 19 Punkten erfolgreichster Scorer der Österreicher war: „Wir haben zu viele 3er zugelassen. Die Gegner waren körperlich im Durchschnitt athletischer als wir.“ Allerdings: „Wir sind noch immer motiviert und glauben, dass wir es schaffen können.“

Tatsächlich lebt die Chance auch nach dem letzten Heimspiel. Denn Österreichs nächster Gegner Deutschland (Mittwoch in Bamberg) blamierte sich in Dänemark und unterlag nach drei Verlängerungen 102:106. In der Tabelle liegt Österreich nach vier von sechs Spielen auf Platz drei. Am Mittwoch muss Deutschland geschlagen werden.