Basketball: Oberwart bleibt dran

Ein Basketball und ein Arm (Symbolbild).
Foto: dapd(c) AP

Die Gunners halten den Rückstand auf die Tabellenspitze mit einem 66:59 gegen Wels in Grenzen.

Die Oberwart Gunners haben den WBC Wels zum Abschluss der 6. Runde der H1 der Basketball-Bundesliga am Montag vor Heimpublikum 66:59 (27:34) besiegt und damit Anschluss an die Topteams gehalten. Der Meister zog dank der gelungenen Revanche für die Niederlage am Freitag in Wels mit dem viertplatzierten Klosterneuburg gleich. Die Welser mussten Position zwei hingegen wieder an Kapfenberg abgeben.

Die Gastgeber leisteten sich im zweiten Viertel (11:23) zwar einen Durchhänger, kamen aber wie ausgewechselt aus der Kabine und setzten sich schließlich dank guter Schlussphase sowie insgesamt 21 Ballverlusten der Welser noch recht klar durch. Die Burgenländer entschieden nicht nur dieses Duell, sondern auch den Gesamtvergleich nach vier Saisonduellen für sich, was im Falle von Punktegleichheit für die Reihung im Play-off schlagend werden könnte.

1.Swans Gmunden262062062:183023240
2.Kapfenberg Bulls261972207:207513238
3.WBC Wels261882254:205519936
4.Dukes Klosterneuburg261792115:194816734
5.Oberwart Gunners261792103:198711634
6.Güssing Knights2611152021:2172 -15122

Freitag
Güssing Knights - Kapfenberg Bulls                    77:78  (42:41)
Beste Werfer: Scott, Koch je 16 bzw. Gordon 19, Nelson 16

Swans Gmunden - Dukes Klosterneuburg                  63:59  (35:31)
Beste Werfer: Arnold 15, Curry 13 bzw. Chappell 13, Nagler 10

Montag
Oberwart Gunners - WBC Wels                           66:59  (27:34)
Beste Werfer: Rizvic 18, Shaw 15 bzw. Pryor 15, Farokhmanesh 11

(kurier) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?