Sport
18.07.2017

NBA-Superstar unterschrieb Vertrag für einen Tag

Paul Pierce wechselt zum Klub, bei dem er seine größten Erfolge feierte, um würdig verabschiedet werden zu können.

Die USA gelten als das Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Da werden Sportstars mit Geld zugeschüttet, wie zuletzt Basketball-Superstar James Harden, der bei den Houston Rockets einen mit 170 Millionen Dollar (149 Millionen Euro) dotierten Vertrag über vier Jahre unterschrieb.

Langjährige Verträge wird Paul Pierce nicht mehr unterschreiben. Der 39-Jährige verabschiedete sich mit dem Ende der vergangenen Saison von der großen Basketball-Bühne. Der zehnmalige Allstar wird sich aber einen Herzenswunsch erfüllen und seine eindrucksvolle Karriere bei dem Klub beenden, bei dem er seine größten Erfolge feierte. Deshalb unterzeichnete Pierce, der zuletzt bei den Los Angeles Clippers engagiert gewesen war, bei den Boston Celtics einen Eintagesvertrag.

"Es ist eine Ehre für uns, dass sich Paul entschieden hat, als Celtic aufzuhören. Er ist ein Champion auf und neben dem Spielfeld", sagte Wyc Grousbeck, Mitbesitzer des Franchise. Der Small Forward gewann 2008 seinen einzigen Meisterschaftsring mit den Celtics.