© Pictorial/M.Filippovits

Basketball
07/01/2013

Mission 2015: 36 Jahre EM-Abstinenz sind genug

Österreichs Basketballer streben eine Teilnahme an der EM in der Ukraine 2015 an.

von Christina Pertl

Unser Ziel ist klar“, sagt Thomas Schreiner und deutet auf den Schriftzug auf seinem T-Shirt. „Sonst würde da ja nicht Mission 2015 oben stehen“, sagt der Kapitän von Österreichs Herren-Nationalteam und kann sich ein Grinsen nicht verkneifen. Besagtes Ziel ist die Basketball-EM in der Ukraine 2015. Österreichs Mission: die direkte Qualifikation und die erste Teilnahme seit 1977.

13 Nationen, die den Sprung zur EM-Runde 2013 verpasst haben, spielen ab 1. August um einen Startplatz bei der EURO 2015. Mit der Schweiz, Dänemark und Luxemburg tritt Österreich in einer vermeintlich leichten Gruppe an. Teamchef Werner Sallomon warnt aber davor, die Gegner zu unterschätzen: „Zuerst muss man einmal klarstellen, dass wir nicht zu den Top-Nationen im Basketball zählen“, sagt der Ex-Klosterneuburg-Trainer. „Wir können alle Mannschaften schlagen. Aber das werden auch die anderen so sehen.“ Trainingswochen in Steinbrunn und Klosterneuburg sowie ein Vier-Nationen-Turnier in Oberwart (19. bis 21. Juli) sind bis zum ersten Heimspiel gegen Luxemburg am 1. August geplant.

Ob Rasid Mahalbasic dabei sein wird, ist unklar: Der 22-Jährige steht derzeit bei drei NBA-Teams auf dem Prüfstand.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.