Für Jakob Pöltls Raptors setzte es in Washington eine klare Niederlage.

© Deleted - 1054173

Basketball
10/22/2016

Pöltl beweist Stärke unter dem Korb

Beim 82:119 Torontos gegen Washington kommt der Wiener auf sechs Rebounds.

Die Toronto Raptors sind in der Nacht auf Samstag (MESZ) im letzten Testspiel vor der NBA-Saison 2016/17 in eine 82:119-Pleite bei den Washington Wizards geschlittert. "Nicht der Abschluss der Preseason, den wir uns gewünscht haben: Eine klare Niederlage und Verletzungen", postete der Wiener Jakob Pöltl auf Facebook. Er war bester Rebounder seines Teams.

Der 21-Jährige kam in Washington knapp zwölf Minuten zum Einsatz. Er erzielte zwei Punkte und packte ebenso wie Guard Fred VanVleet sechsmal an den Brettern zu. Center Lucas Nogueira schied mit einer Knöchelblessur aus. Mit Jared Sullinger fehlte ein weiterer Innenspieler weiterhin wegen einer Fußverletzung. Offensiv überzeugte bei den Kanadiern im letzten Probegalopp nur DeMar DeRozan, der 34 Punkte markierte.

Die Raptors gehen mit einer 4:3-Bilanz aus der Vorbereitung ins neue Spieljahr. Auftaktgegner beim möglichen Debüt des ersten Österreichers überhaupt in einem Spiel der regulären NBA-Saison sind in der Nacht auf Donnerstag (1.30 Uhr MESZ) die Detroit Pistons.

Pöltl durfte in den sieben Preseason-Spielen der Kanadier durchschnittlich 13 Minuten aufs Parkett. Er verbuchte 5,6 Punkte und 4,0 Rebounds pro Begegnung. 2,4 Offensiv-Rebounds des Wieners waren Bestwert im Raptors-Team in der Vorbereitung.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.