Sport
05.12.2011

Basketball-Herren in EM-Quali 2013 gegen Kroatien

Kroatien ist der prominenteste Gegner der ÖBV-Herren in der Qualifikation zur Basketball-Europameisterschaft (EuroBasket) 2013 in Slowenien.

Kroatien ist der prominenteste Gegner der ÖBV-Herren in der Qualifikation zur Basketball-Europameisterschaft (EuroBasket) 2013 in Slowenien. Außerdem trifft Österreich gemäß der am Sonntag in Freising bei München vorgenommenen Auslosung in der Gruppe C auf die Ukraine, auf Ungarn und Zypern.

Erster Spieltag ist der 15. August 2012. Österreich tritt zum Auftakt auf der Insel im östlichen Mittelmeer an. Die EM-Qualifikation wird binnen vier Wochen abgewickelt und dauert bis 11. September kommenden Jahres.

Mit Kroatien wartet als Top-Team die aktuelle Nr. 19 der FIBA-Weltrangliste. Der Olympia-Zweite 1992, WM-Dritte 1994 und EM-Dritte 1993 sowie 1995 ist außerdem zehnfacher EM-Teilnehmer (seit 1993 ständig). Zuletzt in Litauen reichte es mit zwei Siegen bei drei Niederlagen nur zu Platz 13. Das bisher einzige Aufeinandertreffen Österreichs mit Kroatien war ein Test im Sommer 2007 im italienischen Bormio, der knapp 67:73 verloren ging.

Die Ukraine ist fünffacher EM-Teilnehmer (zwei Siege, drei Niederlagen 2011) und findet sich auf Platz 50 der FIBA-Weltrangliste. Es gab ebenfalls erst ein Aufeinandertreffen mit Österreich. Im Juni 1993 gewann die Ukraine in Wien in der damaligen EM-Qualifikation deutlich 100:71.

Mit Ungarn wartet ein "alter Bekannter" auf die ÖBV-Auswahl. In bisher 51 Begegnungen gab es freilich nur 14 rot-weiß-rote Siege. 2011 scheiterten die Magyaren knapp an der EM-Teilnahme.

Sieben Siege und drei Niederlagen hat Österreich gegen Zypern zu Buche stehen. Tests in diesem und im Jahr zuvor gingen verloren. In Qualifikationsspielen hat jedoch stets die ÖBV-Auswahl die Oberhand behalten.

Verbandspräsident Hanns Vanura freute sich nach der Auslosung vor allem auf die Heimspiele gegen Kroatien und Ungarn, die volle Hallen und tolle Stimmung bringen sollten. "Sportlich handelt es sich um ein schweres Los, bei dem wir aber sicher unsere Möglichkeiten haben werden", meinte ÖBV-Sportdirektor Robert Langer.

Die Teams auf den Plätzen eins und zwei sowie die vier besten Dritten der sechs Gruppen fahren 2013 nach Slowenien. Bereits qualifiziert sind neben dem Ausrichter der EuroBasket im übernächsten Jahr auch Titelverteidiger Spanien, "Vize" Frankreich, Russland, Mazedonien, Litauen, Griechenland sowie Großbritannien.

Das neu formierte Damen-Nationalteam tritt vom 10. bis 15. Juli 2012 in Struga/Mazedonien bei der "EM der kleinen Länder" an. Sieben Teams nehmen teil. Die ÖBV-Auswahl trifft in Gruppe B auf Gastgeber Mazedonien, auf Gibraltar und Wales. In Gruppe A spielen Malta, Schottland und Moldawien.