Sport
05.05.2017

NBA: Golden State 2:0 in Front, Washington verkürzt

Die Superstars Kevin Durant und Stephen Curry führten die Warriors zum 115:104-Heimsieg über die Utah Jazz.

Nach Titelverteidiger Cleveland hat auch NBA-Topfavorit Golden State sein sechstes NBA-Play-off-Spiel gewonnen. Die Warriors feierten am Donnerstagabend in Oakland einen 115:104-Heimsieg über die Utah Jazz und stellten damit auf 2:0 in der "best of seven"-Serie der zweiten Runde.

Die Superstars Kevin Durant (25 Punkte) und Stephen Curry (23) waren Topscorer bei den "Dubs", bei denen auch "Defensiv-Bollwerk" Draymond Green (21) neuerlich überzeugte. Bei Utah ragte Gordon Hayward mit 33 Punkten heraus. Die Serie übersiedelt nun für zwei Spiele nach Salt Lake City, wo Grunddurchgangssieger Golden State bereits den Einzug ins Western-Conference-Finale fixieren könnte.

Die Washington Wizards überzeugten indes in der heimischen Halle mit einem 116:89-Erfolg über die Boston Celtics und verkürzten somit auf 1:2. Den Grundstein für den letztlich ungefährdeten Erfolg legten die wieder einmal von John Wall (24 Punkte) angeführten Gastgeber bereits im ersten Viertel, das sie mit 39:17 klar dominierten. Auch Spiel vier findet in der Nacht auf Montag in Washington D.C. statt.

Play-off-Ergebnisse vom Donnerstag - 2. Runde ("best of seven"):

Eastern Conference: Washington Wizards - Boston Celtics 116:89 (Stand in der Serie: 1:2)

Western Conference: Golden State Warriors - Utah Jazz 115:104 (2:0)