Sport 05.12.2011

Basketball-EM: Litauen schlägt Serbien

© Bild: ap

In den ersten Partien der Zwischenrunde landen auch Spanien und Frankreich Siege.

Gastgeber Litauen hat bei der Basketball-EM sein erstes Zwischenrundenspiel gewonnen. Die Litauer siegten am Mittwochabend vor 11.000 begeisterten Zuschauern in der ausverkauften Siemens Arena von Vilnius gegen Vize-Europameister Serbien mit 100:90 (54:44). Bester Werfer bei den Hausherren war Mantas Kalnietis mit 19 Punkten. Bei den Serben kam Nenad Krstic auf 21 Zähler.

Zuvor hatte sich der weiterhin ungeschlagene Mitfavorit Frankreich gegen Vize-Weltmeister Türkei mit 68:64 (31:27) durchgesetzt und damit als erster Teilnehmer das Viertelfinale erreicht.

Deutschland verlor gegen Titelverteidiger Spanien nicht zuletzt wegen gleich 16 Ballverlusten mit 68:77 (33:36). "In allen drei Spielen, die wir hier verloren haben, waren wir nicht schlechter. Aber wenn es darauf ankam, waren die anderen einfach cleverer", meinte Dirk Nowitzki frustriert. Der deutsche NBA-Champion war mit 19 Punkten erneut bester Werfer seines Teams, spielt aber nach wie vor nicht in Topform.

Erstellt am 05.12.2011