Russell Westbrook ist auf dem Weg zum Rekord.

© Deleted - 1487841

Sport
03/10/2017

NBA: 31. Saison-"Triple-Double" von Westbrook

Dem 28-Jährigen fehlen nun noch zehn auf den NBA-Rekord von Oscar Robertson.

Russell Westbrook hat am Donnerstagabend beim 102:92-Heimsieg von Oklahoma City Thunder im NBA-Spitzenspiel gegen die San Antonio Spurs sein bereits 31. Triple-Double in dieser NBA-Saison erzielt. Der 28-jährige Kalifornier verbuchte 23 Punkte sowie je 13 Assists und Rebounds und unterstrich damit seine Favoritenrolle auf die Auszeichnung zum wertvollsten Spieler ("MVP") des Grunddurchgangs.

Westbrook ist nun gemeinsam mit Basketball-Legende Wilt Chamberlain (1973/74) die Nummer zwei in der NBA-Bestenliste für die meisten Triple-Doubles in einer Saison. Den Rekord hält Oscar Robertson, der 1961/62 sagenhafte 41 Spiele mit zweistelligen Werten bei Punkten, Assists und Rebounds geschafft hatte.

Der 1,96 m große Point Guard mit dem Spitznamen "The Big O" kam damals mit 30,8 Punkten, 12,5 Rebounds und 11,4 Assists als bisher einziger NBA-Profi sogar auf einen Triple-Double-Schnitt in seinen insgesamt 79 Spielen im Grunddurchgang für die Cincinnati Royals. Vor 55 Jahren spielten aber nur neun Teams in der NBA, heute sind es 30. Und die "regular season" umfasste damals 80 Spiele pro Klub, aktuell sind es 82.

Westbrook hält nach 65 Spielen bei einem Schnitt von 31,9 Punkten (Topwert in der NBA), 10,5 Rebounds und 10,1 Assists. "Russell hat einen unglaublichen Job gemacht, wie er das Spiel gemanagt hat. Er hat dafür gesorgt, dass alle in das Spiel eingebunden waren und sich gut gefühlt haben", lobte Thunder-Headcoach Billy Donovan die Führungsqualität von Westbrook beim souveränen Erfolg über das zweitbeste Team der Liga, das zuvor neun Siege en suite gefeiert hatte.

Champ in einer Mini-Krise

Beim Titelverteidiger Cleveland Cavaliers verbuchte Superstar LeBron James mit 29 Punkten, 13 Rebounds und 10 Assists zwar das 50. Triple-Double seiner Karriere, aber für die "Cavs" setzte es trotzdem eine empfindliche 101:106-Pleite in Detroit. Es war bereits die dritte Niederlage in Serie für Eastern-Conference-Spitzenreiter Cleveland, der fünf seiner jüngsten sieben Matches verloren hat.

Ergebnisse vom Donnerstag:

Detroit Pistons - Cleveland Cavaliers 106:101
Memphis Grizzlies - Los Angeles Clippers 98:114
Oklahoma City Thunder - San Antonio Spurs 102:92
Portland Trail Blazers - Philadelphia 76ers 114:108 n.V.
Phoenix Suns - Los Angeles Lakers 110:122

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.