Sport
05.12.2011

Auftaktsiege für die Beach-Damen

Die Schwaiger-Schwestern und das Duo Montagnolli/Hansel sind gut in das Turnier von Klagenfurt gestartet.

Österreichs Topteams sind am Mittwoch mit Erfolgen in den Damen-Bewerb des Beach-Volleyball-Grand-Slams in Klagenfurt gestartet.

Die Vorjahres-Vierten Barbara Hansel/Sara Montagnolli setzten sich in ihrem ersten Gruppenspiel in zwei Sätzen gegen die Kanadierinnen Heather Bransley/Elizabeth Maloney durch. Die Schwestern Doris und Stefanie Schwaiger besiegten die Chinesinnen Ying Huang/Yuan Yue ebenfalls 2:0.

Vergangene Woche beim Grand Slam in Polen hatten die ÖVV-Teams noch alle ihre Spiele verloren. Die Schwaigers hatten sich unter anderem Huang/Yue geschlagen geben müssen, gegen die sie sich diesmal keine Blöße gaben. Die Niederösterreicherinnen setzten sich klar 21:13 und 21:15 durch. "Vom Kopf her war es für uns eines der wichtigsten Spiele", erklärte Stefanie Schwaiger. "Mir ist ein kleiner Stein vom Herzen gefallen", gestand Schwester Doris.

Hansel/Montagnolli ließen Bransley/Maloney mit 21:16,21:14 ebenfalls keine Chance. Die mit einer Wildcard in den Hauptbewerb gerutschten Cornelia Rimser/Kerstin Pichler hatten gegen die topgesetzten Vorjahressiegerinnen Larissa/Juliana aus Brasilien dagegen erwartungsgemäß nichts zu bestellen. Die Favoritinnen setzten sich in 27 Minuten sicher 2:0 (12,8) durch. Die zweiten Gruppenspiele standen ab 16.00 Uhr auf dem Programm.

Herren ab Donnerstag

Der Hauptbewerb der Herren beginnt am Donnerstag. Keine heimische Verstärkung erhielten die drei antretenden österreichischen Paarungen Clemens Doppler/Matthias Mellitzer, Alexander Horst/Daniel Müllner und die mit einer Wildcard ausgestatteten Alexander Huber/Robin Seidl. Die ÖVV-Duos Jörg Wutzl/Michael Leeb und Daniel Hupfer/Helmut Moser mussten sich in der ersten Quali-Runde am Mittwochvormittag jeweils 0:2 geschlagen geben.