Ludwig Paischer liegt am Boden und scheidet bei der WM früh aus.

© EPA/TAMAS KOVACS

Judo WM
08/25/2014

Frühes Out für Paischer

Der 32-Jährige verliert seinen ersten WM-Kampf und ist frühzeitig ausgeschieden.

Der 32-jährige Ludwig Paischer hat bei den Judo-Weltmeisterschaften in Tscheljabinsk (Russland) gleich seinen ersten Kampf verloren und ist damit frühzeitig ausgeschieden. Der Salzburger musste sich am Montag in der Gewichtsklasse bis 60 Kilogramm in Runde eins dem Briten Ashley McKenzie mit Waza-ari geschlagen geben.

Paischer musste vor dem Kampf den Kimono wechseln, weil seiner zu klein gewesen war. Bundestrainer Marko Spittka kritisierte die "überharte Regelauslegung", sagte aber auch zu Paischers Leistung: "Das war zu wenig." Das Schicksal mit dem Kimono traf mehrere Athleten, weshalb die Österreicher die Anzüge der weiteren WM-Starter nachkontrollieren werden.

Der dreifache Olympia-Teilnehmer Paischer hat seit 2010 (EM-Silber in Wien) keine Medaille bei internationalen Meisterschaften mehr gewonnen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.