Sport 28.01.2012

Andreas und Wolfgang Linger siegten in St. Moritz

Österreichs Doppel-Olympiasieger Andreas und Wolfgang Linger haben am Samstag in St.

Moritz ihren zweiten Weltcup-Saisonsieg gefeiert und damit wieder die Gesamtführung übernommen. Bei der WM-Generalprobe setzten sich die Tiroler Brüder mit Laufbestzeit im ersten und der zweitbesten im zweiten Durchgang vier hundertstel Sekunden vor den Deutschen Toni Eggert und Sascha Benecken durch.

Im Weltcup führen sie nun 15 Zähler vor den Deutschen Tobias Wendl und Tobias Arlt, die im Engadin Dritte wurden.

Der Weltcup findet in drei Wochen in Sigulda seine Fortsetzung, der Fokus der Linger-Brüder liegt vorerst freilich voll auf der bevorstehenden WM. "Der Weltcup hat jetzt einmal Pause. Wir reisen heute nach Innsbruck und werden die zwei freien Tage zur Regeneration brauchen. Jetzt gilt das gesamte Augenmerk der Weltmeisterschaft in zwei Wochen in Altenberg", betonte Wolfgang Linger.

Nationaltrainer Rene Friedl schrieb den Erfolg vor allem der Erfahrung seines Top-Duos zu. "Andi und Wolfi haben auch die Routine und wissen genau, was sie zum richtigen Zeitpunkt tun müssen. Das Gesamtpaket Athlet, Schlitten und Harmonie passt einfach", erklärte Friedl. Peter Penz/Georg Fischler wurden Fünfte und sind in der Gesamtwertung hinter Eggert/Benecken Vierte.

Erstellt am 28.01.2012