Sport 20.01.2012

Äthiopiens Verband sperrte 35 Leichtathleten

© Bild: Copyright 2012, Austria Presse Agentur, Wien, Österreich, alle Rechte vorbehalten

Der Leichtathletik-Verband Äthiopiens hat 35 Athleten, unter ihnen den zweifachen Olympiasieger Kenenisa Bekele, wegen eines Disputs über ein Trainingslager für unbestimmte Zeit gesperrt.

Das gab der Technische Direktor des Verbandes, Dube Jilo, am Freitag bekannt.

Der Verband wollte im vergangenen November 200 seiner Athleten zu einem gemeinsamen Training versammeln. Aber Bekele und Tirunesh Dibaba, die 2008 in Peking jeweils Gold über 5.000 und 10.000 m erobert hatten, ignorierten wie zahlreiche andere Aktive diesen Aufruf und wurden nun sanktioniert. Wenn sich diese Athleten zum Training meldeten, würde die Sperre überdacht, sagte Jilo.

Bekele, der bei der WM 2011 im 10.000-m-Rennen nach zehn Runden ausgestiegen war, hat noch gar nicht entschieden, ob er bei den Olympischen Spielen in London überhaupt antreten wird.

Erstellt am 20.01.2012