© Economy Verlag

Entgeltliche Einschaltung
05/18/2016

Vertraute Umgebungen

Online-Bezahllösungen für mehr Kundenzufriedenheit

Ein Expertenkommentar von Christian Renk, Geschäftsführer von Klarna Austria. Trotz aller Umsatzzuwächse in den letzten Jahren sind die Kaufabbruchquoten für Online-Händler immer noch ein Ärgernis: Viele Kunden beenden die Bestellung nicht und verlassen vorzeitig den Webshop. Einer der Hauptursachen sind die Zahlungswege. Findet der Käufer seine bevorzugten Bezahlarten nicht vor, wird der Kauf überdurchschnittlich häufig abgebrochen.

Einfach, sicher, kostenfrei

Konsumenten erwarten von einem Bezahlverfahren vor allem Sicherheit, Kostenfreiheit, Datenschutz sowie eine einfache Bedienung. Das hat die aktuelle ECC-Payment-Studie ergeben, eine große Händler- und Konsumentenbefragung in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Mitunter kann die Auswahl der „richtigen“ Zahlungslösungen für Händler hochkomplex sein, deshalb bietet sich das Outsourcing der Zahlungsabwicklung an.

Hilfe durch Experten

Helfen können hier Dienstleister, die sogenannte Checkout-Lösungen mit einer definierten Auswahl an populären Zahlverfahren anbieten. Dafür übernimmt der Anbieter in den meisten Fällen die Abwicklung und gibt eine Zahlungsgarantie für den Webshop. Diese Bezahllösungen bieten für den Händler weitere Vorteile: Erhöhung der Kundenzufriedenheit und die Reduzierung von Kaufabbrüchen sind nur die wichtigsten. Auf Endkunden wiederum wirken die angebotenen, bekannten Zahlverfahren vertrauensbildend.

www.klarna.at

Entgeltliche Einschaltung

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.