Special | Challenge
07/20/2015

Kühle Köpfe im neuen Flüchtlingsquartier Bergheim

"Wasser Marsch!": Rund 20 Kinder freuten sich am Sonntag über Spaß im Wasser.

Die Freiwillige Feuerwehr in Feldkirchen sorgte am Sonntag für Abkühlung. Nachdem letzte Woche rund 80 Flüchtlinge in der Landwirtschaftlichen Berufs- und Fachschule in Bergheim untergebracht wurden, wollte die örtliche Dienststelle sie willkommen heißen. Lukas Reisinger, Leiter des Nachrichtendienstes, überlegte sich einen Weg, um die Hitze für die Neuankömmlinge erträglicher zu machen.

Die Wasserspiele sind eröffnet

“Wir sind zusammengesessen und haben uns gefragt, wie es den Flüchtlinge jetzt wohl geht“, erklärt Reisinger die Aktion. Rund ein Dutzend Mitglieder der Feuerwehr und einige ihrer Familienangehörigen stellten, in Absprache mit dem Bürgermeister Franz Allerstorfer, ein Hydroschild in Bergheim auf. Besonders die Kinder freuten sich über die Idee. Nach erster zögerlicher Annäherung, verloren sie bald die Scheu und sprangen durch die erzeugte Wasserwand. „Ich habe gleich meine eigenen Kinder mitgenommen, damit sie den Spaß vorzeigen können“, meint Reisinger.

Die Flüchtlinge kommen zum größten Teil aus Syrien, dem Irak und Afghanistan. Die Erwachsenen freuten sich über Sach- und Kleiderspenden der Ortsbewohner.