ski-wm-news
09.02.2017

Neureuther-Start bei WM nicht gefährdet

Des Start des deutschen Technik-Spezialisten Felix Neureuther bei den alpinen Ski-Weltmeisterschaften in St. Moritz ist nicht gefährdet. "Der Felix hat seine Kurz-Reha abgeschlossen und ist jetzt wieder beim Team", sagte Alpindirektor Wolfgang Maier in St. Moritz. Trainiert wurde zuletzt auf der Reiteralm und derzeit in Schruns.

Neureuther hatte nach seinem Sturz im Weltcup-Slalom in Schladming Knie-Probleme. Zum Riesentorlauf in Garmisch (6.) trat er an, bekam aber wieder einen Schlag aufs Knie ab, weshalb er auf ein Antreten im City Event von Stockholm verzichtete. Neureuther war in diesem Winter bereits Zweiter (Zagreb) und Dritter (Wengen) im Slalom sowie Dritter im Riesentorlauf (Sölden) und zählt zum Kreis der Medaillenanwärter.