ski-wm-news
08.03.2017

Erster Speedski-Weltcup-Sieg für Salzburger Manuel Kramer

Der ehemalige Super-G-Junioren-Weltmeister Manuel Kramer hat am Dienstag in Sun Peaks seinen ersten Speedski-Weltcup-Sieg in der Königsklasse S1 gefeiert. Für den Flachauer, der erst die zweite Saison bei den Höchstgeschwindigkeitsrennläufern fährt, war es ein emotionaler Sieg. "Einfach unglaublich, ich freue mich riesig", betonte Kramer, der sich erst vor acht Wochen den Knöchel gebrochen hatte.

Für den 28-Jährigen scheint Kanada ein guter Boden zu sein, denn auch sein bestes Ergebnis im alpinen Skiweltcup hatte Kramer mit Rang zwölf im Super-G in Lake Louise 2011 eingefahren. Bereits im Vorjahr hatte der Salzburger in seiner Debütsaison mehrmals für Furore gesorgt und unter anderem im französischen Vars eine Geschwindigkeit von 246,914 Stundenkilometern erreicht.

Saisonhöhepunkt für die Speed-Skirennläufer ist die WM von 24. bis 26. März in Idre/Schweden.