ski-wm-news 10.02.2017

Damen-Abfahrtsteam noch nicht nominiert

Die Nominierung der vierten ÖSV-Starterin für die WM-Abfahrt am Sonntag in St. Moritz (12.00 Uhr) könnte womöglich erst am Samstag erfolgen. Fix für das Rennen sind bereits Super-G-Weltmeisterin Nicole Schmidhofer, Christine Scheyer und Ramona Siebenhofer.

Das für Freitagabend angesetzt gewesene Pressegespräch des ÖSV zum Thema Damen-Abfahrt wurde aber bereits in der Früh und noch vor der Kombinations-Abfahrt abgesagt. Die Trainer wollen sich die Möglichkeiten für die Nominierung möglichst offen halten. Die Kriterien, nach denen die vierte ÖSV-Starterin nominiert wird, waren deshalb vorerst nicht bekannt.

Die besten Chancen auf den vierten Startplatz sollte rein von den bisherigen Leistungen und Ergebnissen her Stephanie Venier haben. Aber auch Anna Veith, Tamara Tippler, Ricarda Haaser oder Rosina Schneeberger waren auf dem Papier noch im Rennen.

Siebenhofer hatte im Training am Donnerstag als Fünfte das interne Vorgabe-Kriterium erfüllt. Schmidhofer und Zauchensee-Abfahrtssiegerin Scheyer waren schon davor fix gewesen.

( Agenturen , ce ) Erstellt am 10.02.2017