Im Rahmen der ROMY werden Publikums- und Akademie-Preise vergeben

© KURIER/Franz Gruber

ROMY-Akademie: Es geht um die Besten der Besten
03/03/2018

ROMY-Akademie: Es geht um die Besten der Besten

Starke österreichische TV-Produktionen und Filme sowie eine neue Serien-Kategorie stehen bei den ROMY-Akademiepreisen heuer zur Wahl. ORF2 sendet heuer erstmals ein Best-of.

von Christoph Silber

Traditionell zwei Tage vor der Vergabe der ROMY-Publikumspreise und der Gala in der Hofburg, die am 7. April stattfindet, werden im Wiener Grand Hotel am Ring die Preise der ROMY- Akademie vergeben. Dieser Festakt wird heuer erstmals von ORF2 am 6. April um 21.20 Uhr als Best-of gezeigt werden. Die ROMY-Akademie besteht aus den bisherigen Gewinnern der KURIER ROMY - das sind mehr als 400 Personen.

Am Freitag wurden nun die Nominierungen der Stars hinter der Kamera beim großen österreichischen Film- und Fernsehpreis für den deutschsprachigen Raum veröffentlicht. Die Vorauswahl (siehe unten) treffen Fachjournalisten. ROMY-Juryvorsitzender Rudolf John unterstreicht vor allem die vielen preiswürdigen Leistungen weiblicher Talente in der deutschsprachigen Film- und TV-Landschaft, "die sich nun in den Nominierungen von Regisseurinnen, Kamerafrauen, Produzentinnen, Drehbuchautorinnen wiederfinden."

Hier nun die Nominierten aus Film und Fernsehen sowie in den Nachwuchs-Kategorien:

Kino

Bester Kino-Film ■ „Axolotl Overkill“ ■ „Die beste aller Welten“ ■ „Die Migrantigen“

Beste Regie Kino-Film ■ Monja Art: „Siebzehn“ ■ Lars Montag: „Einsamkeit und Sex und Mitleid“ ■ Nicolas Wackerbarth: „Casting

Beste Bildgestaltung Kino-FilmChristian Berger: „Happy End“ ■ Matthias Fleischer: „Die kleine Hexe“ ■ Christine A. Maier: „Licht“

Bestes Buch Kino-Film ■ Monja Art: „Siebzehn“ ■ Dirk Kämper: „Erik & Erika“ ■ Aleksandar Petrovic, Faris E. Rahoma, Arman T. Riahi: „Die Migrantigen“

Beste(r) Produzent/in Kino-FilmStefan Arndt, Michael Katz, Veit Heiduschka, Margaret Ménégoz: „Happy End“ ■ Nils Dünker, Wolfgang Ritzberger: „Die beste aller Welten“ ■ Thomas Hroch, Gerald Podgornig, Arnold Heslenfeld: „Arthur & Claire“

Beste Kino-Doku ■ „Auf Ediths Spuren“ ■ „Tiere und andere Menschen“ ■ „Die Zukunft ist besser als ihr Ruf“

Fernsehen

Bester TV-Film ■ „Der gute Bulle“ (ZDF)* ■ „Der namenlose Tag“ (ZDF) ■ „Maximilian - Das Spiel von Macht und Liebe“ ( ORF/ZDF)

Beste Regie TV-FilmJulia von Heinz: „Katharina Luther“ ( ARD) ■ Marvin Kren: „4 Blocks“ (TNT Serie) ■ Volker Schlöndorff: „Der namenlose Tag“

Beste Bildgestaltung TV-FilmTom Erhart: „Der namenlose Tag“ ■ Holly Fink: „Charité“ (ARD) ■ Thomas W. Kiennast: „Maximilian – Das Spiel von Macht und Liebe“

Bestes Buch TV-FilmMartin Ambrosch: „Spuren des Bösen – Wut“ (ZDF/ORF) ■ Nicole Armbruster: „Zur Hölle mit den anderen“ (ARD) ■ Dorothee Schön: „Kästner und der kleine Dienstag“ (ARD/ORF)

Beste(r) Produzent/in TV-FilmOliver Auspitz, Andreas Kamm, Ferdinand Dohna: „Maria Theresia“ ■ Nico Hofmann, Benjamin Benedict, Markus Brunnemann, Sebastian Werninger: „Charité“ ■ Roswitha Ester, Torsten Reglin, Eva Holtmann, Danny Krausz, Kurt Stocker: „Kästner und der kleine Dienstag“

Beste TV-Doku ■ „Bauernleben – Bauernsterben“ (ORF) ■ „Baumeisterinnen der Republik“ (ORFIII/Pammer Film) ■ „Das Gesetz der Löwen“ (ServusTV/Terra Mater)

Beste TV-Serie ■ „Hindafing“ (BR Fernsehen) ■ „Dark“ (Netflix) ■ „Das Verschwinden“ (ARD)

Anmerkung: *Ausstrahlender Sender in Klammer, nicht unbedingt gleichbedeutend mit produzierendem Sender. Dient der Leserorientierung

Bester Nachwuchs

Bester Nachwuchs weiblichJulia Franz Richter: „Trakehnerblut“ (ServusTV) ■ Marie-Luise Stockinger: „Maria Theresia“ (ORF) ■ Elisabeth Wabitsch: „Siebzehn“

Bester Nachwuchs männlichMarkus Freistätter: „Erik & Erika“ ■ Jeremy Miliker: „Die beste aller Welten“ ■ Simon Morzé: „Schnell ermittelt“ (ORF)

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.